Sony patentiert "teilbares" Hybrid-Gamepad

Neues Konzept vereint PS3-Gamepad und PlayStation Move-Controller

Bereits 2008 patentierte Sony ein Konzept für einen teilbaren Spielcontroller, als Produkt ist es allerdings nie erschienen. Nun reichte der Konzern im Mai 2011 ein nun veröffentlichtes Patent für ein ähnliches, aber leistungsfähigeres Gamepad ein. Fraglich ist, ob Sony den neuen Controller zur nächsten PlayStation-Konsole herausbringen wird.

Hybrid

Der "Hybrid Separable Motion Controller" verfügt über alle typischen Tasten eines PlayStation 3-Controllers und integriert für jede Hand Technologie zur Bewegungssteuerung wie bei einem PlayStation Move-Controller. Zusammengesetzt fungiert das Gamepad somit als herkömmliche Spielsteuerung, auseinandergenommen werden die Bewegungen der Hände über Kamera, Lagesensor, Beschleunigungssensor und Magnetometer erfasst. Ein Vibrationsmotor und ein Lautsprecher auf jeder Seite sorgen für physisches Feedback.

Innovationsgetrieben

Neben modernerer Hardware könnten die Controller das größte Unterscheidungsmerkmal der nächsten Konsolengeneration bilden. Nintendo setzt bei der Wii U auf ein Gamepad mit Touchscreen, Microsoft plant angeblich einen "innovativen Controller" und Sony könnte das Gameplay vielleicht tatsächlich mit einem Hybrid-Gamepad vielseitiger gestalten. (zw, derStandard.at, 3.12.2012)

Share if you care