Wiener Fußballfan verletzte in Salzburg Krampus

3. Dezember 2012, 09:36
19 Postings

Austria-Anhänger umstellten Auto und verletzten Lenker

Salzburg/Wien - Beim Auftritt von Krampussen in einem Salzburger Lokal ist es am Sonntagabend zu einem Zwischenfall gekommen: Ein 30-jähriger Wiener, der mit anderen Anhängern der Wiener Austria nach dem Bundesliga-Fußballspiel noch in das Lokal eingekehrt war, erfasste einen Krampus am Horn und riss so heftig daran, dass der Träger der Maske, ein 17-jähriger Salzburger, ein Peitschenschlagsyndrom erlitt, so die Polizei. Der Wiener wird wegen Körperverletzung angezeigt.

Schon vor dem Fußballspiel hatten Austria-Fans in der Nähe des Salzburger Hauptbahnhofs einen Polizei-Einsatz ausgelöst: Rund 20 "Violette" umstellten ein Auto, das dadurch nicht mehr weiterfahren konnte. Als der Lenker ausstieg, versetzte ihm ein 38-Jähriger einen Faustschlag auf den Hinterkopf. Die Polizei stellte bei dem Wiener dann noch fünf Joints sicher. Er wird wegen Körperverletzung und nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. (APA, 3.12.2012)

Share if you care.