Keletigui Diabate 81-jährig gestorben

3. Dezember 2012, 00:23
posten

Der Musiker aus Mali galt als ein Meister des Balafons

Bamako/Dakar   - Der malische Musiker und Meister des Balafons, Keletigui Diabate, ist am Freitag im Alter von 81 Jahren gestorben. Er sollte umgehend in der Hauptstadt Bamako bestattet werden, teilt der Sänger und langjährige Kollege Habib Koite mite.

Die vergangenen zehn Jahre begleitete er Koite und seine Band "Bamada".  Nach Koites Angaben beendete Diabate bereits vor einem Jahr seiner Musikerkarriere, "weil er sich ein wenig müde fühlte". Sein Sohn Fassery habe damals sein Erbe am Balafon, einer Art Xylophon aus Kürbissen, angetreten.

Das Multitalent Diabate schrieb über ein halbes Jahrhundert Malis Musikgeschichte mit. Er beherrschte auch andere Instrumente wie etwa das Saxofon virtuos. Diabate wurde schon früh von Jazzmusikern wie Ella Fitzgerald beeinflusst. Zu wahrer Meisterschaft gelangte er am Balafon - nach Angaben von Musikexperten war er der erste, der das traditionelle Instrument aus Westafrika an westliche Hörgewohnheiten anpasste.

Diabate war Mitbegründer von "Formation A", einer der ersten Musikgruppen im unabhängigen Mali. Später spielte er beim renommierten Orchester "Ambassadeurs", dem Karriere-Sprungbrett vieler malischer Künstler wie etwa Salif Keita.  (APA, 2.12.2012)

Share if you care.