Der Irrwitz in der Politik

2. Dezember 2012, 19:43

Stronach, Strasser & Co.: Soll man sich ärgern, oder Mitleid haben?

Männer drängen in Staatsämter und Öffentlichkeit, die eigentlich gute Pflege und Hilfe bräuchten. Und obwohl das jeder sieht, schadet es ihnen nicht einmal. Das war bei Berlusconi so, das ist bei Stronach so. Es gibt in der Politik Figuren, denen wird jede Egozentrik und jeder Irrsinn nachgesehen, ja, mehr noch, der Irrwitz ist eigentlich die Grundlage ihres Erfolgs beim Publikum. Und auch wenn im Fall Strasser die Dinge etwas anders liegen: Welchen Realitätsverlust muss ein Mensch unterliegen, der glaubt, irgendjemand würde ihm seine Geheimdienstklamotten abnehmen? Dieser Realitätsverlust muss, nüchtern betrachtet, so groß sein, dass durchaus auch denkbar ist, dass er sich wirklich verfolgt fühlt. Denn es gibt da draußen genügend Leute, die glauben, sie würden verfolgt.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 51
1 2
Endlich geil.

Dafür richtig...!-)

Bester Misik seit langem!

Äußerst authentisch wie er da so von älteren Männern spricht die in die Öffentlichkeit drängen... :^)

Warum Mitleid ?????

Den Strasser hat keiner genötigt, ohne Englischkenntnisse EU-Abgeordneter zu werden.
Der hat sich dafür kein Mitleid verdient, und wenn das Gelächter noch so groß ist !

What say you there?

The Mister Strasser speaks a very good englisch, and he makes also no mistakes at it.
The Mister Strasser is an example of a very competent and friendly Mister, who is always fighting against all the evil on the world.

I find it very evil of you, to say that he is not speaking englisch good. That makes you to one of this evil persons.

With friendly greetings,
Pressestelle "Realitätsverlust" ^^

Ich bezog mich eigentlich hauptsächlich auch das Stronach verspotten...Ich habe Strasser weder implizit noch explizit erwähnt...aber trotzdem danke fürs mitmachen

http://diepresse.com/home/poli... e/index.do
"Glücklicherweise habe er viel Geld..." und um wie viel sinnvoller hätte er es investieren können!

Warum soll mir ein Stronach, Berlusconi oder HC leid tun? Mein Mitleid gilt allen ''normalen'' Politikern die ansehen müssen, wer da aller vom Volk gewählt wird!

Und daraus vermutlich sehr zynische Schlüsse ziehen!

Unsere Aufgabe als Wähler in einer Demokratie ist es den Politikern zu vermitteln, dass wir nicht ganz die Idioten sind, für die sie uns offenbar halten, weil sie sich nur mehr in einfachsten Sätzen und Gedanken zu uns sprechen trauen!

Es ist gut, die Dinge so einfach als möglich zu sagen - aber nicht einfacher!

"...dass wir nicht ganz die Idioten sind"

Warum? Wir sind die Idioten, die strahlendsten und größten!

10% fürn Strohsack werden nächstes Jahr der beste Beweis dafür sein, den es in den letzten 68 Jahren gegeben hat!

österreichische idioten

was sind dann die über 40 prozent fpö in daitschkärnten ?

JEDER WIRD VERFOLGT WIE NIE ZUVOR !

Videokameras an jeder Straßenecke, VDS, ELGA, private Datenbanken.
Sehen Sie das nicht ?
Spüren Sie das nicht ?

DIE WOLKE! SIE VERFOLGT MICH!

DA, DA IST SIE SCHON WIEDER!

jaja

ELGA weis, wo dein Haus wohnt...

"Sie kommen, dich zu holen. Sie werden dich nicht finden, niemand wird dich finden..." :-)

von videokameras an jeder straßenecke sind wir gottseidank noch ein stückerl entfernt, aber natürlich stimmts. nur hats halt nix mit dem thema zu tun...

na, die negtiv postings

gehn dem herrn ja ganz schön nah..

Tja

ich verfolge nur Misik

Ich habe den auch ein paar Tage lang per Standard verfolgt, aber er hat sich so verdünnflüssigt, dass er mir entronnen ist.

bei frank

ist die frage ob die leute das noch ein jahr lustig finden,
und ob das anders sein im auftritt wirklich schon für die wahlentscheidung reicht

bei ernstl strasser fehlt mir der hinweis, dass der von erwin pröll erfunden und gemacht wurde

und dass die övp eine untersuchung gegen ihn verjähren ließ,
keine über die geistige gesundheit, sonder wegen postenbesetzungen,
und ihn danach als delegationsleiter nach brüssel schickte,
obs nur darum ging dass der erwin neffen pepi eine auswischt,
oder ob er auf raubzüge nach brüssel geschickt wurde,
ich weiß es nicht

auch schon ein bisserl verschwörerisch, meine sicht,

aber rationale erklärung gibt es keine, warum man einen schwachkopf, mit sympathiewerten von dominic heinzl, nach brüssel schickt

gio hahn wurde ebenfalls 'ent-ver-sorgt'

gio war noch aktiv, ernsti eigentlich schon entsorgt

Ich bin nicht paranoid,

was aber nicht heißen will, dass sie nicht hinter mir her sind.

Bin für eine Umbenennung:

Statt Fr. Stonach:

St. Frank, der neue Weihnachtsmann

Aber auch Paranoiker …

… haben echte Feinde :-)

Posting 1 bis 25 von 51
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.