Facebook startet automatischen Foto-Upload für Apps

2. Dezember 2012, 13:26
21 Postings

Nutzer können optional alle Fotos von iPhone und Android in ein privates Album hochladen

Nach einem ersten Testlauf im August hat Facebook nun die automatische Foto-Synchronisierung für seine mobilen Apps gestartet, wie das Unternehmen bekannt gegeben hat. Nutzer können damit die Fotos auf ihren Smartphones automatisch in ein privates - also für andere nicht sichtbares - Album hochladen lassen.

Einfacheres Foto-Sharing

Die neue Funktion wird seit 30. November für alle Nutzer der mobilen Facebook-Apps für iPhone und Android freigeschaltet. Facebook will damit das Teilen von Fotos einfacher machen. Die Fotos werden über das Mobilnetzwerk und/oder WLAN synchronisiert - das lässt sich in den Einstellungen festlegen. Die Fotos können aus dem privaten Album heraus wie üblich auf der eigenen Timeline veröffentlicht werden.

Von Haus aus deaktiviert

Nach dem Update auf die neueste Version der Apps werden User beim ersten Start der Anwendung gefragt, ob sie die Funktion aktivieren wollen. Sie kann nachträglich in den Einstellungen für Fotos wieder deaktiviert werden. Derzeit ist der Speicher auf 2 GB beschränkt. Ist dieses Limit erreicht, werden ältere Bilder gelöscht.

Automatische Foto-Uploads bietet etwa auch der Online-Speicher-Dienst Dropbox oder Google für sein soziales Netzwerk Google+. (br, derStandard.at, 2.12.2012)

  • Facebook aktiviert automatische Foto-Uploads für seine Apps.
    foto: facebook

    Facebook aktiviert automatische Foto-Uploads für seine Apps.

Share if you care.