Arsenal im Nirgendwo, ManUnited marschiert

1. Dezember 2012, 18:39
28 Postings

Gunners nach 0:2-Blamage gegen Swansea nur mehr Tabellenzehnter - Alle sieben Tore bei 4:3-Sieg von ManUnited in Reading vor Pause

Manchester - Arsenal rutscht in der englischen Fußball-Premier-League immer tiefer in die Krise. Die Londoner mussten sich am Samstag Swansea City zu Hause mit 0:2 (0:0) geschlagen geben und sind nur noch Tabellenzehnter. Zum Matchwinner für die Waliser avancierte der Spanier Michu mit einem Doppelpack in der Schlussphase (88., 90.). Arsenal ist bereits drei Ligaspiele sieglos. Die "Gunners" wurden von den Heimfans mit Pfiffen verabschiedet.

Meister Manchester City verabsäumte es, im Kampf um die Tabellenspitze mit einem 1:1-Heimremis gegen Everton, den Druck auf den Stadtrivalen Manchester United zu erhöhen. Carlos Tevez sicherte dem Titelverteidiger per Elfmeter zumindest einen Punkt (43.). Der Belgier Marouane Fellaini hatte Everton in Führung gebracht (33.). City ist als einziges Team der Liga auch nach 15 Spielen ungeschlagen, musste sich aber zum sechsten Mal mit einem Remis begnügen.

Grundsolid

Manchester United hat seine Tabellenführung derweil ausgebaut. Der Rekordmeister setzte sich nach zweimaligem Rückstand bei Aufsteiger Reading mit 4:3 (4:3) durch. Die Tore für United erzielten Anderson (13.), Wayne Rooney (16./Elfmeter, 30.) sowie Robin van Persie (34.). Alle sieben Treffer fielen vor der Pause.

United führt nun drei Punkte vor Meister Manchester City. Der Tabellendritte Chelsea liegt bereits zehn Zähler zurück - punktegleich mit Tottenham und West Bromwich Albion. Das Titelrennen dürfte also wie in der Vorsaison zu einem Stadtduell werden. (APA, 1.12.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der spanische Swansea-Import Miguel Michu sorgte für die big points.

Share if you care.