Brooklyn Nets gehen in Serie

1. Dezember 2012, 11:11
5 Postings

New Yorker feiern mit dem Sieg gegen Orlando den fünften Triumph in Folge. Spurs müssen zahlen

New York - Die Brooklyn Nets haben am Freitag in der NBA ihren fünften Sieg in Serie gefeiert. Nach dem 98:86 bei den Orlando Magic sind die New Yorker Zweite der Eastern Conference hinter Miami. Im Westen führt Memphis (12 Siege, 2 Niederlagen) nach dem 90:78 in Detroit weiter souverän vor Oklahoma, das gegen Utah mit 106:94 zum dritten Sieg in Serie kam. Die San Antonio Spurs wurden von der Profiliga mit einer Strafe von 250.000 Dollar (193.000 Euro) belegt, weil sie im Schlager gegen Miami (100:105) auf ihre Stars verzichtet und dies zu spät kommuniziert hatten.

Der vierfache Champion habe damit der Liga und den Fans einen schlechten Dienst erwiesen, befand NBA-Commissioner David Stern am Freitag. Spurs-Coach Gregg Popovich hatte am Donnerstag in Tim Duncan, Tony Parker, Manu Ginobili und Danny Green seine vier wichtigsten Spieler geschont.

Die Strafe rief ligaweit Unverständnis hervor. "Popovich hat das bereits in der Vergangenheit gemacht, und er weiß, was das Beste für das Team ist" meinte der frühere Superstar und jetzige TV-Analyst Shaquille O'Neal. "Es ist sein Job, seine Spieler zu managen. Er denkt an das große Ganze." (APA/Reuters, 01.12.2012)

NBA-Ergebnisse vom Freitag: Oklahoma City Thunder - Utah Jazz 106:94, Minnesota Timberwolves - Milwaukee Bucks 95:85, Sacramento Kings - Indiana Pacers 92:97, Los Angeles Lakers - Denver Nuggets 122:103, Toronto Raptors - Phoenix Suns 101:97, Charlotte Bobcats - Philadelphia 76ers 98:104, Orlando Magic - Brooklyn Nets 86:98, Boston Celtics - Portland Trail Blazers 96:78, New York Knicks - Washington Wizards 108:87, Atlanta Hawks - Cleveland Cavaliers 111:113, Memphis Grizzlies - Detroit Pistons 90:78.

Share if you care.