Kabarett zum Fürchten

Einserkastl30. November 2012, 21:04
748 Postings

Wenn Stronach alles ist, was unsere Demokratie als "Alternative" zu bieten hat, dann haben wir ein Problem

Gerontokratie: eine Herrschaftsform, in der die Herrschaft von (zu) alten Leuten ausgeübt wird.

Egozentrisch: (nur) an sich denkend; sich selbst im Mittelpunkt sehend; egozentrisch ist eine Person, die alle Ereignisse nur von ihrem Standpunkt aus bewertet. (Wiktionary)

Frank Stronach zu Armin Wolf: "Ich bin ned negativ, ich bin die Wahrheit! Is die Wahrheit negativ?!"

Dieses "Interview" wird in die TV-Geschichte eingehen und einmal in politologischen Untersuchungen zur "Krise der österreichischen Demokratie am Beginn des zweiten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts" zitiert werden. Stronach ist ein Symptom dafür, welche Leute nach oben kommen, wenn die traditionellen Parteien Schwachmatiker-Status erreichen. Frank ist eine Kabarettnummer zum Fürchten.

Was wir hier vor uns haben, ist ein kaum noch kohärenter Autokrat ohne Selbstkontrolle, der wild entschlossen einem ganzen Land seine krude Heilsideologie überstülpen will. "Ich bin die Wahrheit" - so reden Sektengurus. Die lassen sich keine Fragen stellen, haben "Frank sagt" -Zombies als Mitarbeiter, aber lernunfähige Anhänger. Man kann nicht sicher sein, dass solche Selbstsprengungsauftritte Stronach nachhaltig schaden werden (trotz eines sehr guten Armin Wolf). Wenn Stronach alles ist, was unsere Demokratie als "Alternative" zu bieten hat, dann haben wir ein Problem. (Hans Rauscher, DER STANDARD, 1.12.2012)

Share if you care.