"Krone" an "Kurier": "Abschuss überfällig"

30. November 2012, 18:09
112 Postings

"Kurier"-Aufsichtsratschef Christian Konrad verlangt von Mediaprintpartner "Krone" eine öffentliche Entschuldigung. Denn Kolumnist Michael Jeannée forderte Konrad zum "Hegeabschuss" des "Kurier"-Chefs auf

Wien - "Unter uns Jägern, lieber Herr Konrad: Hegeabschuss (Brandstätter) überfällig", schrieb Jeannée. Das meint Tötung "kranken, schwachen Wildes".

Helmut Brandstätter ist Chefredakteur des Kurier. Ihn bezichtigt Jeannée, er habe Krone-Redakteur Christoph Budin "vernadert". Denn Dienstag befragten Polizei-Korruptionsbekämpfer Budin wegen Verdachts auf Amtsmissbrauch. In der Krone heißt es, Willi Theuretsbacher habe Budin angezeigt.

Der Kurier-Redakteur verneint das: Als die Krone schrieb, die Polizei kenne die Identität der russischen Entführer des Wiener Anwalts Erich R., habe er Ermittler Ernst Hofmann gemailt, er wolle die Infos auch; ob eine oder zwei Zeitungen Ermittlungen gefährdeten, wäre schon egal. Hofmann habe von einer undichten Stelle geklagt und, wie das Innenministerium, Anzeige erstattet.

"Die öffentliche Aufforderung, mit einem Schuss gegen Menschen vorzugehen, ist ein einmaliger Tiefpunkt im österreichischen Journalismus", zitiert eine Aussendung der Kurier-Chefredaktion Christian Konrad. Man prüfe rechtliche Schritte. (fid, DER STANDARD, 1./2.12.2012)

  • Links: Post von Jeannée an Konrad. Die Geschichte vom frustrierten Weidmann, der zum Wilderer wurde, steht nur zufällig neben der Hegeabschuss-Aufforderung von Jeannée.
    foto: derstandard.at

    Links: Post von Jeannée an Konrad. Die Geschichte vom frustrierten Weidmann, der zum Wilderer wurde, steht nur zufällig neben der Hegeabschuss-Aufforderung von Jeannée.

  • "Unter uns Jägern: Hegeabschuss (Brandstätter) überfällig": "Krone" 
-Kolumnist Jeannée.
    foto: heribert corn

    "Unter uns Jägern: Hegeabschuss (Brandstätter) überfällig": "Krone" -Kolumnist Jeannée.

Share if you care.