Orcas in ungemütlicher Nähe zu Taucher und Hund

Begegnung an einem neuseeländischen Strand - laut Experten bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr

 

Strandleben steht für Müßiggang - zwischendurch kann aber auch mal etwas passieren, das den Puls kurzfristig nach oben treibt, wie dieses stumme Video zeigt. Zunächst sei gesagt: Es ist nichts passiert und laut befragten Experten bestand auch zu keinem Zeitpunkt Gefahr. Orcas sind in Sachen Ernährung nämlich echte Gewohnheitstiere. Und die, die vor Neuseelands Nordküste leben, haben sich auf Fische spezialisiert, nicht auf Meeressäuger - und schon gar nicht auf Landsäuger beim Badespaß.

Dennoch wurde es in der Matheson Bay nahe Auckland sowohl einem Taucher, der gerade auf der Jagd nach Krebsen war, als auch einem Hund mulmig, als sich einige Orcas in ihrer unmittelbaren Nähe einfanden. Besonders der schwimmende Hund zieht die Aufmerksamkeit eines der Wale auf sich: Was wie eine Verfolgungsjagd ausieht, ist letztlich ein Ausdruck von Neugier.

Hintergrundinformationen und ein Video von etwas besserer Bildqualität finden Sie hier:

--> The New Zealand Herald: "Orca chases dog"

(red, derStandard.at, 30. 11. 2012)

Share if you care.