"Auf ins sinnlose Gefecht": Leipziger "Tatort" Top oder Flop?

    Ansichtssache2. Dezember 2012, 21:00
    79 Postings

    Eine Frau bezahlt ihre Zivilcourage mit dem Leben - der Krimi erinnert an echte Verbrechen

    Worum geht's? Zivilcourage ist das Thema dieses "Tatorts" aus Leipzig.

    foto: orf/ard/mdr/junghans

    Das Ehepaar Winkler wird auf dem Heimweg von der Oper attackiert, die Frau wird "halb tot" geschlagen. Sie konnte zuvor nicht wegschauen, als eine Frau in der Straßenbahn überfallen wird, und wird selbst zum Opfer.

    1
    foto: orf/ard/mdr/junghans

    Die drei jungen Männer können unerkannt fliehen, während die Polizisten Rahn und Maurer sich um die Opfer kümmern.

    2
    foto: orf/ard/mdr/junghans

    Die Leipziger Kommissare Eva Saalfeld und Andreas Keppler zweifeln bald an den Aussagen der Kollegen. Denn einer der Verdächtigen ist Rahns Sohn. Als die Frau stirbt, versucht der Witwer das Recht selbst in die Hand zu nehmen.

    3
    foto: orf/ard/mdr/junghans

    Der "Tatort" erzählt die echte Geschichte vom Alexanderplatz, schreibt die "Süddeutsche". "Klar und hart inszeniert", kippt die Episode "nur manchmal ins Sentimentale". Gelegentlich höre man "drombuschhafte Befindlichkeitssprache".

    4
    foto: orf/ard/mdr/junghans

    Kein "Witzkrimi", sondern ein "echter Krimi" und der bisher beste "Tatort" aus Leipzig, urteilt die FAZ.

    5
    foto: orf/ard/mdr/junghans

    Kein "Tatort", den man sehen muss, geht es nach Spiegel Online. Die Kommissare spulen nur "Empörungs- und Kombinationsautomatik" ab.

    6
    foto: orf/ard/mdr/junghans

    Ein "Tatort" mit starkem Ensemble, aus dem laut "Welt" Martin Wuttke als Kommissar ("Auf ins sinnlose Gefecht") herausragt. Doch "Eskalationsdynamik" und ein "krawalliges Finale" machen die Handlung nicht plausibler.

    7
    foto: orf/ard/mdr/junghans

    Was meinen Sie? Ist der Leipziger "Tatort" Top oder Flop? (red, derStandard.at, 2.12.2012)

    Zum Thema

    TV-Tagebuch: Die getweetete Hose

    8
    Share if you care.