Hacker enthüllt Geheimnisse der Wii U: Prozessor mit 1,2 GHz

  • Der Prozessor der Wii U basiert auf der gleichen Architektur, die schon beim GameCube zum Einsatz kam.
    foto: nintendo

    Der Prozessor der Wii U basiert auf der gleichen Architektur, die schon beim GameCube zum Einsatz kam.

Stark optimierte Architektur, die bereits beim GameCube und der Wii zum Einsatz kam.

Die Wii U ist bereits seit dem 18. November in den USA erhältlich, mit dem 30. November steht sie auch in europäischen Geschäftsregalen. Doch kurioser Weise hat sich Nintendo dazu entschieden, das Herzstück der Hardware, den Prozessor, nicht näher zu spezifizieren. Nun hat sich ein Hacker namens Hector Martin der Thematik angenommen und die Taktraten der CPU und auch der GPU veröffentlicht. Demnach handelt es sich beim Prozessor um einen Dreikernchip basierend auf IBMs PowerPC 750-Architektur, der mit exakt 1,243125 GHz rechnet. Der Grafikprozessor taktet mit 549,999755 MHz.

Beiläufige Entdeckung

Marcan ist kein Unbekannter in der Szene. Zuvor half er als Mitglied des Team Twiizers bereits mit, die Wii zu hacken und beteiligte sich später als Mitglied des Teams fail0verflow am Hack der PlayStation 3. Die Spezifikationen habe er laut Eurogamer im Zuge erster Hack-Versuche der Wii U offengelegt.

Auf den ersten Blick mag es merkwürdig erscheinen, dass Nintendo auf eine Prozessorarchitektur setzt, die bereits 1997 das Tageslicht erblickte und relativ geringe Taktraten zulässt. Zum Vergleich: Der Prozessor der Xbox 360 arbeitet mit 3,2 GHz.

Abwärtskompatibel

Doch zum einen konnte Nintendo damit sicherstellen, dass die Wii U auch ältere Wii-Spiele unterstützt. Denn sowohl der GameCube als auch die Wii basieren ebenfalls auf der PowerPC 750-Architektur. Im Vergleich zur Wii wurde jedoch die Anzahl der Kerne verdreifacht und die Taktrate fast verdoppelt. Zum anderen lässt sich die Leistung zweier unterschiedlicher Prozessortypen nicht an der Taktrate festmachen. "Es stimmt zwar, dass die Wii U-CPU nichts zum Angeben ist. Aber vergleichen Sie sie nicht anhand der Taktrate mit (dem Prozessor) der Xbox 360 und behaupten, dass sie viel schlechter sei. Das ist sie nicht.", sagt Marcan. Danach weise der Prozessor eine deutlich effizientere Arbeitsweise als der sieben Jahre alte Xbox 360-Chip auf.

Grafikleistung

Den Grafikprozessor spezifiziert Marcan mit knapp 550 MHz. Die eingesetzte GPU von AMD basiere auf einer Architektur, die Vergleichbar sei mit jener der AMD PC-Grafikkarten der Radeon-Chip-Serie 300 oder 420 wobei Nintendo zusätzlich einen 32 MB eDRAM-Speicher einsetzt. AMDs 300er-Serie debütierte 2002.

Wenngleich die nun offengelegten Rohdaten der Wii U erklären, weshalb grafisch kein großer Fortschritt gegenüber Xbox 360 und PS3 zu vermerken ist, verdeutlichen sie auch, dass Nintendo viel Arbeit in die Optimierung der Hardware gesteckt hat. So wird der Prozessor der Wii U in einer energiesparenden Fertigungsgröße von 32 nm gefertigt, was es den Ingenieuren erlaubte, das vergleichsweise schlanke Design der Konsole zu realisieren. (zw, derStandard.at, 30.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 45
1 2
Mein Göttchen.

Alle, die der Meinung sind, dass die Hardware veraltet ist: Ihr seit nicht die Zielgruppe! Keine Nintendo-Konsole war technisch je ein Meilenstein und das ist eigentlich seither nur schlimmer geworden. Aber dafür rückt man die 350 Eier ja nicht raus. Man bezahlt dafür, dass man Nintendo-Spiele spieln kann. Und Nintendo macht grossartige Spiele, da ist die Firma über jeden Zweifel erhaben. Warum sollte das diesmal anders sein...?

NES (Rescue of the Game Console)
Nintendo 64 (1st 64bit Game Console)
Gamecube (Hardware better than PS2)
DS (more cheaper than a PDA)

Na geh...

Nintendo 64 - Stimmt nicht, Atari Jaguar kam `94, N64 kam '96
Gamecube - Die technisch weitaus überlegenere XBox 1 kam genau einen Monat später heraus, insofern kaum ein Meilenstein.
DS - Kam gleichzeitig mit PSP, die technisch eine andere Liga war.

Okay, NES war theoretisch ein technischer Meilenstein. Immerhin gabs keine Konkurrenzkonsole nach dem VG-Crash. Technisch herausragend war's trotzdem nicht, in einigen Aspekten (Speicher, Auflösung) war sogar der gute alte C64 überlegen. Und das ist jetzt 30 Jahre her! Seither hat sich Nintendo mehr durch Kreativität als durch technische Meisterleistungen einen Namen gemacht. Und hey, das ist mir persönlich auch 100x lieber!

PowerPC 750-Architektur von 1997?
Also mit maximal 366 MHz?
Oder war es doch die PowerPC 750-Architektur von 2001 (750CXe), die als Basis für den GameCube verwendet wurde?
Oder gar die PowerPC 750-Architektur von 2006 (750CL), die für Wii verwendet wurde?
Möglicherweise ist es aber doch die PowerPC 750-Architektur von 2011 (Espresso), die angeblich für die Wii U eingesetzt wird?

Und nicht vergessen: Die x86-Architektur stammt von 1978. Aber so alte Technik verwendet heute ja eh niemand mehr ;-)

Vielen Dank für das Posting !

Der GPU Type der WIIU ist nicht der R300 sondern R700

Dies wurde schon vor längerer Zeit bestätigt.
Das heist die GPU der Wii-U liegt auf ATI Radeon HD4950/4970 Niveau.

Nintendo hat bis jetzt noch nichts gesagt.

Das die WiiU einen R700 drinnen hat, waren bis jetzt Gerüchte.

das ist doch ein witz, oder nicht? den gleichen mist, bezüglich optimierung, hat nintendo schon bei der wii kund gegeben. für solch alte hardware 350 eier ausgeben??

Definiere alt.

was scheissen sich alle wegen der grafikleistung an? in den nächsten 5 jahren gibts sowieso kein flächendeckendes 4k...

Ich "scheiß mich wegen der Grafik an", weil bisher alle WiiU Spiele entweder schlechter aussehen oder weniger performant laufen als auf den 6-7 Jahre alten Konkurrenz Konsolen.
Und da reden wir noch nichtmal von 1080p sondern von 720p mit denen die bisherigen WiiU Games gerendert werden.

ich wäre ja schon mit 720p und 2x aa zufrieden

klingt nach und schaut aus wie handyarchitektur

Ist es auch.

Nur nicht Stromsparend....

Dafür war bisher noch kein Nintendo Handheld berühmt.

War das nicht einer der Gründe, warum der Gameboy seinerzeit der technisch weit überlegenen Konkurrenz gegenüber so erfolgreich war, weil man damit viel länger spielen konnte (stromsparend)?

" der mit exakt 1,243125 GHz rechnet. Der Grafikprozessor taktet mit 549,999755 MHz."

na wehe wenn nicht jedes Gerät genau diese Taktrate hat....

Wie geil
Hatte in meinem pc im Jahre 2003 die Radeon 9700 VIVO von Sapphire drin mit 128mb vram und 256 Bit
Damals Sehr gute graka
FarCry ohne Probleme :)
Interessant dass man das einsetzt
Mir ist die Karte nach 4 Jahren ja eingegangen (schwere Artefakte und 3D Leistung gleich 0)
Ich glaub vram hatte einen weg oder so was weiß ich

wahnsinn, is ja cool!
nicht.

wenn so ein klumpert da drinnen verbaut ist kauf ichs nicht..

willkommen in 1990.

auf dem bild fehlt ein fragezeichen!

Auf dem Bild ist der Schauspieler John Wayne ("The Duke") zu sehen.
Der braucht keine Fragezeichen ;-)

Posting 1 bis 25 von 45
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.