BKS steigert Ergebnis nach neun Monaten

30. November 2012, 09:57
posten

Wien/Klagenfurt - Die zur 3-Bankengruppe zählende BKS Bank mit Sitz in Klagenfurt hat in den ersten neun Monaten 2012 unterm Strich 30,4 Mio. Euro verdient - um 4,5 Mio. Euro mehr, als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Vor Steuern betrug der Periodenüberschuss 35,1 Mio. Euro (2011: 26,34 Mio. Euro). Die Bank habe "ungeachtet der schwierigen Rahmenbedingungen wieder ein solides Ergebnis erzielt", hieß es am Freitag seitens des Vorstandes im Aktionärsbrief.

Die Kernkapitalquote der Bank für Kärnten und Steiermark fiel im Vorjahresvergleich von 12,46 Prozent auf 12,34 Prozent, die Eigenmittelquote von 15,44 auf 15,32 Prozent.

"Ungeachtet der belastenden Effekte der Schuldenkristen dies- und jenseits des Atlantiks" stieg die Bilanzsumme nach drei Quartalen auf 6,68 Mrd. Euro (2011: 6,46 Mrd. Euro).

Damit ist die BKS die "kleinste" der drei Banken des Verbundes. Die Bilanzssumme des Oberbank-Konzerns (Oberösterreich) stieg leicht auf 17,64 Mrd. Euro (2011: 17,48 Mrd. Euro) und jene des BTV-Konzerns (Tirol/Vorarlberg) auf 9,49 Mrd. Euro (2011: 9,21 Mrd. Euro). (APA, 30.11.2012)

Share if you care.