Leitbörsen in Fernost schließen fester

30. November 2012, 12:28
posten

Konjunkturimpulse aus Japan stützen - Rohstoffwerte gesucht

Tokio - Die Leitbörsen in Fernost haben am Freitag fester tendiert. Der Nikkei-225 Index in Tokio verteuerte sich um 45,13 Zähler oder 0,48 Prozent auf 9.446,01 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong stieg um 107,50 Zähler (plus 0,49 Prozent) auf 22.030,39 Einheiten und der Shanghai Composite legte um 16,63 Punkte oder 0,85 Prozent auf 1.980,12 Punkte zu.

Aufwärts ging es auch an den Märkten in Singapur und Sydney. Der FTSE Straits Times Index schloss bei 3.069,95 Zählern mit einem Plus von 24,05 Punkten oder 0,79 Prozent. Der All Ordinaries Index in Sydney stieg um 27,9 Zähler oder 0,62 Prozent auf 4.518,00 Einheiten.

Konjunkturmeldungen aus Japan positiv

Geweckt wurde die Kauflaune der Anleger insbesondere von positiv aufgenommen Konjunkturmeldungen aus Japan, hieß es aus dem Handel. So ist die japanische Industrieproduktion im Oktober erstmals seit vier Monaten wieder gestiegen und erhöhte sich im Vergleich zum Vormonat um 1,8 Prozent. Außerdem beschloss das Kabinett ein zweites Konjunkturpaket innerhalb von zwei Monaten zur Ankurbelung der stagnierenden Wirtschaft. Für Zurückhaltung sorgten indessen weiterhin die Sorgen um den US-Haushaltsstreit, der noch keine Fortschritte hervorgebracht hat.

Der Nikkei-225 wurde vor allem vom schwachen Yen gestützt, hieß es. Die Anleger erwarten eine weitere Lockerung der japanischen Geldpolitik nach den Wahlen am 16. Dezember. Dementsprechend verteuerten sich einige exportorientierte Werte wie etwa Nissan Motor (plus 4,48 Prozent) oder Canon (plus 1,19 Prozent). Gut gesucht waren darüber hinaus Hitachi (plus 4,16 Prozent) und Mitsubishi Heavy Industries (plus 2,96 Prozent), die am Donnerstag eine Zusammenlegung ihrer Geschäfte mit Wärmekraftwerken angekündigt hatten.

In Hongkong konnten insbesondere die Aktien einiger Immobilienentwickler zulegen. China Resources Land rückten um 3,50 Prozent vor und China Overseas Land & Investments verteuerten sich um 2,00 Prozent. Daneben profitierten Rohstoffwerte wie PetroChina (plus 1,76 Prozent) oder Aluminum Corp of China (plus 1,54 Prozent) von höheren Öl- und Metallnotierungen. In Sydney waren unterdessen die Papiere des Minenkonzerns Rio Tinto (plus 2,75 Prozent) und des Öl- und Gasförderers Santos (plus 1,92 Prozent) gut gesucht. (APA, 30.11.2012)

Share if you care.