Desigual auf der Mariahilfer Straße

Kunterbunte Kreationen aus Spanien auf zwei Stockwerken im neu eröffneten Flagshipstore

An den Anblick der kunterbunten Kreationen aus Barcelona wird man sich hierzulande gewöhnen müssen: Desigual expandiert nämlich auch in Österreich kräftig, derzeit gibt es sechs Geschäfte, in zwei Jahren sollen es insgesamt 30 sein. Aushängeschild ist dabei der gerade eröffnete Flagshipstore auf der Wiener Mariahilfer Straße, der auf zwei Stockwerken mehr als 1500 Quadratmeter misst. Zurückhaltung ist kein Begriff, mit dem die spanische Marke allzu viel anzufangen wüsste.

Wie ein Bazar

Das ist auch bei dem neuen Geschäft offensichtlich: Es ist wie ein Bazar aufgebaut, in dem Möbel wie aus Großmutters Puppenheim, antike Lampen, türkische Teppiche und Vasen nebeneinanderstehen. Im Mittelpunkt stehen aber die alle Farben des Regenbogens (meist in einem Stück) mischenden Accessoires und Textilien. Wobei in Wien so gut wie das gesamte Sortiment der Marke angeboten wird, neben der Frauen- und Männerkollektion auch jene für Kinder, die Taschen- und Schuhkollektion. Auch eine vom Cirque du Soleil inspirierte Kollektion gibt es. Originell die Art der Präsentation: Manche Kleidungsstücke hängen an Kordeln von der Decke. Sie ist übrigens mit tausenden Glasflaschen verziert. (hil, Rondo, DER STANDARD, 30.11.2012)

Share if you care