Gerard Depardieu wegen Trunkenheit am Steuer in Polizeigewahrsam

Zweirad-Unfall ohne Fremdbeteiligte

Paris - Der französische Schauspieler Gerard Depardieu (63) ist nach einem Motorroller-Unfall vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen worden. Wie der französische Nachrichtensender BFM TV am Donnerstag berichtete, ergab ein erster Alkoholtest einen deutlich überhöhten Promille-Wert. Dritte sollen an dem Unfall nicht beteiligt gewesen sein. Der Filmstar selbst sei unverletzt, hieß es.

Der als großer Wein-Fan geltende Depardieu ist für Aussetzer in der Öffentlichkeit bekannt. Erst im Sommer musste er nach einem Wutanfall auf offener Straße bei der Polizei vorstellig werden. Vor einem Jahr urinierte der Obelix-Darsteller in einem Flugzeug in eine Flasche und verursachte dadurch eine lange Startverschiebung. 1998 führten Depardieus Alkoholprobleme zu einem Verkehrsunfall, für den er eine Bewährungsstrafe erhielt. (APA, 29.11.2012)

Share if you care
24 Postings

Erinnert mich a bissl an den Film Mammuth.

Da hat er eine gute Flasche auf dem Tisch!

hätte mir das gerne angesehen

wie der auf einen roller passt.

Polizist zu Depardieu:

"Monsieur, haben Sie Restalkohol?"
Depardieu zu Polizist: "Ich verbitte mir diese Bettelei"

Ich frage mich ober immernoch seine Wohnung hat auf Avenue Victor Hugo...

Der "Sir Winston" ist quasi um's Eck, da könnte man zufuss auch gehen.

Bitte wer ist der zweite Unfallbeteiligte?

Wenn keine dritten beteiligt gewesen sind?
Der Motorroller?

Um Anthony Lany zu zitieren: "Gerard Depardieu, the human answer to the Massif Central."

Anthony Lane natuerlich.

Guter Mann!

Bitte weitertrinken - und irgendeine vernünftige Lösung für das Transportproblem finden... am Geld wirds wohl nicht scheitern,

Abgesehen davon sehe ich keinen Grund für Gehässigkeit und Schadenfreude!

Auch, und gerade, wo die Kampagne gegen den Alkohol erst so richtig losgeht:
für die Freiheit der Berauschung, und gegen jeden obrigkeitlichen Gesundheitsterror!

*

kennzeichnen

Sie bitte ironische Einwürfe...

Monsieur,

besuchen Sie Kalksburg - solange es noch steht (!)

Wurde das

Anton Proksch Institut nicht ohnedies schon geschlossen, steht also in diesem Sinne nicht mehr.

definitiv

falsch informiert!

Und es wird auch noch ein Zeiterl stehen...

...

wäre mir neu.

i can`t help myself ...

... i like him! Geschichten, die das Leben schreibt! Hemmungslos, ungeniert, thats it ...

ein aussteiger??

ich finde ihn unerträglich

so unerträglich, dass sie gezwungen waren...

den artikel zu lesen und ihren senf dazu zu geben!

man liest aber auch ab und an einen Artikel über

Bankräuber.
Ohne jede Affinität.

...

ich find das immer ein bissi lächerlich....für mich sind vieeeele unerträglich - und dennoch lese ich (gerne) artikel über sie. zb sämtliche beiträge, die um george w. bush-storys kreisten, verweigert, oder wie?

uiui, hoffentlöich pinkelt er nicht in die zelle

Eher ins Polizeiauto

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.