Mietobergrenzen sollen Thema für die Bundesgrünen werden

29. November 2012, 19:00
65 Postings

Resolutionsantrag soll am Bundeskongress am Wochenende eingebracht werden

Wien - Die Grünen wollen den Vorschlag ihrer Wiener Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou aufgreifen und die Diskussion um steigende Mietpreise für Wohnungen zum Bundesthema machen.

In einem Resolutionsantrag, der beim Bundeskongress am kommenden Wochenende in Linz eingebracht wird, ist die Rede von einer Ausweitung des Mietrechtsgesetzes auf Neubauwohnungen nach 25 Jahren, um den Mietzins zu beschränken. Für Zu- und Abschläge soll eine absolute Obergrenze eingeführt werden, die allerdings nicht näher definiert ist. Vassilakou hatte die Obergrenze von sieben Euro pro m² am freien Markt vorgeschlagen.

Weiters soll die Instandhaltungspflicht für Mieter nur bis zu einer gewissen Grenze gelten, Abgaben des Vermieters dürfen nicht weiterverrechnet werden und der Abschlag für Befristungen muss schärfer kontrolliert werden. (juh, DER STANDARD, 30.11.2012)

Share if you care.