Ihr Trainer des Jahres?

Umfrage
29. November 2012, 15:00

Sie müssen sich anmelden, um abstimmen zu können.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 47
1 2

test test

Test ?

Prandelli

Fehlt in der Liste! Der Mann ist im Begriffe den italienischen Fussball neu zu erfinden. Offensiver, spektakulaerer und erfrischender Fussball ist im wichtiger, als das gewinnen um jeden Preis. Dazu tut er fuer die Toleranz und Integration in Italien mehr als jeder Politiker. Beispiel: Balotelli

Vincente der Philosoph

Del Bosque steht ueber den Dingen und er stellt hohe ethische Ansprueche. Es ist ihm wichtiger seine Art Fussball spielen zu lassen als um jeden Preis gewinnen zu muessen. Dá laesst er auch schon mal ohne einen einzigen echten Angreifer spielen, weil ihm das besser in sein System passt, und gewinnt trotzdem.
Der Mann ist mehr Fussball - Philosoph als Fussballtrainer. Der wurdigste Trainer des Jahres!

Wer in diesem Forum findet bitte das ein Europameistertitel weniger Wert ist als ein Cup bzw. Meistertitel

Marcel Koller!!!

Die Nominiertenliste ist, so leid es mir tut, ein Witz.

Guardiola gehört mit Sicherheit zu den besten Trainern der Welt - aber nur der Cup, mit einem Team wie Barcelona, ist zuwenig für die Auszeichnung.
Mourinho - ebenso, nur Liga statt Cup einsetzen.(Und Barcelona mit Real Madrid austauschen.. ;-))
Del Bosque ist wohl verdient nominiert.

Comte hatte wohl aufgrund der Sperre keine Chance für die Nomination - denke er hätte sie verdient gehabt.
Auch Klopp wäre dieses Jahr ein besserer Kandidat als Guardiola oder Mourinho gewesen.
Cesare Prandelli wäre wohl auch eine Alternative gewesen.

Mourinho - Torrekord, Punkterekord, Meistertitel, Spanischer Supercup... Warum soll erbitte nicht nominiert sein?

Guardiola stimm ich allerdings zu.

Was hat Klopp erreicht? Gut, Meister und Cupsieger, aber international nichts.

Di Matteo hat das Team übernommen, also auch nicht gänzlich seine Arbeit!

Bleibt Heynckes. Der hat zumindest drei Finali erreicht. Die hat er aber auch verloren.

Dieses Jahr gab es kein wirklich herausragendes Team, dass es in Titel umwandelte.

Deswegen bleibt mMn nur Del Bosque über. Der hat verdient einen Titel mit seiner Mannschaft gewonnen.

Naja, Klopp hat damit schonmal soviel erreicht wie Mourinho und Guardiola zusammen an Titeln und international war der Herbst sehr vielversprechend.
Dazu kommt, dass der Kader des BVB nicht ansatzweise mit jenem von Barcelona oder Real vergleichbar ist.

Di Matteo hätt ich auch nicht nominiert..dafür war mir das ein zu großer Unkick ;)
Heynckes sehe ich auch so. Eigentlich hat er nichts falsch gemacht, aber 3x 2. zu werden ist halt doch zu wenig für den Titel.

Und ja, ich denke auch, dass Del Bosque verdienter Trainer des Jahres wäre. Wird es vermutlich auch werden. Aber die Nominierung von Guardiola und Mourinho ist halt dennoch ein Witz dieses Jahr. Da gäbs Trainer die es mehr verdient hätte.

Dann stimmen wir überein. Mou gehört weg von der Liste, weil erfolglos (gut Meister und Punkterekord).
Pep ist nur drauf, weil er aufgehört hat, der hat selbst an ihm selber gemessen "nichts" erreicht.
Heynkes hätte ich gerne als 2. gesehen :-D

Ich weiß nicht, zählt die Saison 11/12 oder das Kalenderjahr der letzten Saison?

Stimmt, er hat keinen Titel geholt, aber wer die letzten internationalen Spiele gesehen hat, vor allem die gegen Real ( 2:2 in Madrid und dabei spiel beherschend ), und sagt, dass der Klopp nichts erreicht hat, der ist einfach blind oder will nicht sehen!

Jürgen Klopp!

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
Bvb09!

lol Guardiola

man sieht was für eine Qualität in diesem Forum herrscht. :)

lol Mourinho. Da sieht man wie verblendet....

Soll man dich ernst nehmen oder bist du eh nur ein professioneller Troll?

Wieso soll Mourinho nicht nominiert sein? Liga Titel, Torrekord, Punkterekord... in der stärksten Liga.

Trotzdem lächerlich. Dann könnte Klopp auch da stehen. Guardiola ist auch nicht richtig auf der Liste, aber wir haben schon diskutiert, dass es dieses Jahr keinen wirklich herausragenden Trainer gibt. Am ehesten noch del Bosque.

...vorallem an deinen postings!

ist die Wahrheit.

und, Dondon. Bring dich mal ein. Ich les nie was mit Inhalt von dir. Du trollst immer nur irgendwas unter meine Kommentare. Wie stehst du so zu Guardiola als Trainer des Jahres 2011/2012?

Es tät mich fast interessieren.

Guardiola wäre ein witz dieses Jahr.

Mourinho, so wenig ich ihn auch mag, hat meilensteine in spanien gesetzt was punkte und tore in der liga angeht (vielleicht halten diese meilensteine aber auch nur 1 Jahr!?)

del bosque hat den em-titel geholt.

sehe beide gleich auf mit leichten vorteil für del bosque, da ein em-titel doch mehr zählt als eine Meisterschaft! könnte aber auch mit mou leben.

gings nach mir würde es Del Bosque werden. Mourinho wär die 2. Wahl und auf Platz 3 kommt irgendwer aber nicht Guardiola.

Also, verstehst du, das ist hier ja kein Sympathie-Wettbewerb, sondern es gibt Massstäbe an denen man das ganze messen kann.

Das ist den meisten Postern aber halt wurscht und deshalb ist Pep vor Mou.

Wie soll ich das ernst nehmen?

Ich glaube du sollst das gar nicht ernst nehmen. Du sollst abstimmen und darüber diskutieren, und das machst du. Ich enthalte mich übrigens der Stimme.

del Bosque ok

Aber Guardiola? Wenn er nicht abgetreten wäre, wär er sicher nicht in der Endauswahl. Unverdient meiner Meinung nach.

Und Mourinho hat hier ebenfalls nix zu suchen. Wer mit dem teuersten Kader der Geschichte gegen Bayern die spielerisch schwächere Mannschaft ist, hat hier nichts verloren.

Wo ist Kloppo?

hahaha, das beweist doch alles, oder? So gehts hier zu.

Posting 1 bis 25 von 47
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.