Russlands schönste Rollstuhlfahrerinnen

Ansichtssache
29. November 2012, 14:43

Zum zweiten Mal fand in Moskau ein besonderer Schönheitswettbewerb statt. Die Jury wählte aus zwölf Teilnehmerinnen die "Mrs. Independence 2012". Das Spezielle: Die Kandidatinnen sitzen im Rollstuhl. Wie bei anderen Schönheitswettbewerben auch, mussten die Frauen ihr Talent in unterschiedlichen Kategorien unter Beweis stellen.

Dazu zählte unter anderem ein Tanz mit jungen Studenten einer Militärakademie. Als Siegerinnen konnte sich schließlich Natalia Bakhmatova durchsetzen. Sie verlor mit neun Jahren ihre Beine und wurde dennoch Lehrerin und eine international erfolgreiche Tennisspielerin. Sie hat zwei Kinder. (red, derStandard.at, 29.11.2012)

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergei chirikov
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergei chirikov
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergei chirikov
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergei chirikov
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergei chirikov
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergei chirikov
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergei chirikov
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: epa/sergei chirikov
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 51
1 2
Sie sehen glücklich aus . . .

darauf kommt's an.

Grundsätzlich halte ich nichts von Schönheitswettbewerben, aber in diesem Fall, schön, dass Frauen im Rollstuhl auch im Rampenlicht stehen dürfen und bewundert werden!

...im Rampenlicht stehen dürfen...

Auch ein Rollstuhl kann stehen.

Der Bus steht an der Haltestelle.
Die ganze Welt steht kopf.
Und?

Passt schon.

Wenn Blinde etwas mit Händen erfassen wollen, sagen sie auch oft 'ich möcht mir das anschaun'.

Solange die Teilnehmerinnen...

...ihren Spaß haben, gibt es ja gegen so eine Veranstaltung nichts zu sagen.

Aber ich persönlich finde es immer ein bisserl komisch, wenn bei Wettbewerben zwischen behinderten und gesunden Menschen unterschieden wird.

Damit sagt man ja praktisch: "Nicht schlecht...für einen körperlich Behinderten."

Wäre es für die Betroffenen nicht würdevoller, bei den normalen Miss-Wahlen teizunehmen (und dort vielleicht zu verlieren), als einen Titel zu gewinnen, der genau auf ihre Verhältnisse zugeschnitten ist?

Wäre es für die Betroffenen nicht würdevoller, bei den normalen Miss-Wahlen teizunehmen

Es ist dann würdevoll, wenn es auch für die Geherinnen unter den Missen würdevoll ist, gegen Rollis anzutreten - und zu verlieren oder zu gewinnen, je nach dem.

Solange die Teilnehmerinnen... ...ihren Spaß haben, gibt es ja gegen so eine Veranstaltung nichts zu sagen

Und aus

Kleine Randbemerkung: Das ist das erste Mal, dass ich "würdevoll" und "Miss-Wahl" im selben Satz vorfinde :)

Darf ich jetzt bei keinen Hobbyrennen mehr teilnehmen sondern nur noch bei Weltmeisterschaften und Olympia der Profis?

Diskriminierend!
Wo sind die Schönheitswettbewerbe für rollstuhlfahrende Männer?

Wo kann man Rollstuhlfahren lernen?
Die Konkurrenz ist bei so einer Rallye bestimmt nicht zu groß, oder?

Welcher dreckige PR-Sauerei steckt hinter der Sache?

Vielleicht gibt es ja einen Schönheitswettbewerb für Hirnlose.

Probieren Sie es mal da.

..schönste..?

najo

finde ich eine gute Sache! *daumenhoch*

29.11.2012, 18:06

den offenen umgang mit einschränkungen jeglicher art finde ich gut. nur weils totgeschwiegen wird, können die betroffenen auch nicht wieder laufen. finde solche bewerbe gut und sinnvoll.

Zynismus kann auch ein Übel sein

liebe Poster

Das mit dem Stil

müssen Sie noch ein bisserl übern.

Streichen sie das h und es passt.

Sie aber offensichtlich noch viel mehr.

Tja

Da kann man mir Rot gegen soviel man will. Die sehen Alle aus wie als würden Sie gerade aus einem 70er DDR Casting geworfen worden. Das macht auch das ganze ohjhhh und ahhhh sie sitzen im Rollstuhl nicht wett.

Grün, weil Sie Inklusion spontan vorleben, zumindest...

... als Poster.
Rollis als Models sind genau so zu beurteilen als andere Missen. Schiach oder schön, aus, Maus.

Wann gibts Rollstuhl-Pornos?

Posting 1 bis 25 von 51
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.