Iberia-Mitarbeiter streiken vor Weihnachten

29. November 2012, 16:29
5 Postings

Weil an sechs tagen zwischen 14. und 21. Dezember nichts mehr gehen soll, droht ein Flugchaos

Madrid - Aus Protest gegen den geplanten Abbau von 4.500 Arbeitsplätzen bei der spanischen Fluggesellschaft Iberia treten die Mitarbeiter in der Vorweihnachtszeit an sechs Tagen in den Streik. Am 14. Dezember sowie vom 17. bis zum 21. Dezember werde die Arbeit niedergelegt, teilte eine der beiden führenden Gewerkschaften, CCOO, am Donnerstag mit.

Die Gewerkschaften seien bereit, über Gehaltskürzungen und eine Erhöhung der Produktion zu reden, "aber wir wollen keinen Stellenabbau", erklärte ein Sprecher der Gewerkschaft UGT. Biete die Konzernführung bis zum 21. Dezember keine Lösung an, werde über neue Streiks entschieden.

Viertel aller Jobs wackelt

Iberia hatte am 9. November angekündigt, bis Ende kommenden Jahres 4.500 Stellen - fast ein Viertel aller Jobs - zu streichen. Außerdem will Iberia Verbindungen streichen und nur die rentabelsten behalten. Die Flotte der Fluggesellschaft soll um 25 Maschinen verkleinert werden. Die Konzernführung warnte vor "noch härteren Einschnitten", um das Fortbestehen der Airline zu gewährleisten, sollten die Gewerkschaften dem Sparplan nicht bis Ende Jänner 2013 zustimmen.

Iberia gehört wie British Airways zur IAG. Das Unternehmen erklärte, die Krise in Spanien und in der Eurozone laste auf Iberia - die Probleme der Fluggesellschaft seien aber hausgemacht und lange vor der aktuellen Krise entstanden. Iberia mache jeden Tag einen Verlust von 1,7 Mio. Euro. (APA, 29.11.2012)

Share if you care.