Telekom Slovenije steigerte Gewinn in neun Monaten um 11 Prozent

Anstieg auf 41,9 Mio. Euro - Umsatz sank um 4 Prozent auf 595,9 Mio. Eur

Die staatliche slowenische Telekom Slovenije hat den Nettogewinn in den ersten neun Monaten 2012 um 11 Prozent auf 41,9 Mio. Euro im Jahresvergleich gesteigert, obwohl der Umsatz um 4 Prozent auf 595,9 Mio. Euro zurückgegangen ist, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Telekom-Betreiber führt das positive Ergebnis auf strenge Maßnahmen zur Kostensenkung zurück.

Weniger

Das operative Ergebnis (EBIT) ging unterdessen um 1 Prozent auf 63,2 Mio. Euro zurück. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sank um 6 Prozent auf 198,4 Mio. Euro.

Für das Gesamtjahr 2012 erwartet der Telekom-Betreiber einen Nettogewinn von 43 Mio. Euro. Das EBITDA soll in der Höhe von bis zu 250 Mio. Euro liegen, so das Unternehmen.(APA, 29.11. 2012)

Share if you care
3 Postings
Aha.

haut mich jetzt auch grad vom hocker ...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.