"Windows Blue": Microsoft auf den Spuren von Apple

29. November 2012, 10:38
252 Postings

Das Betriebssystem aus Redmond soll künftig jährliche Neuauflagen bekommen

Obwohl Windows 8 erst vor wenigen Wochen gestartet ist, arbeitet man bei Microsoft schon fieberhaft am Release der nächsten Ausgabe. Das berichtet TheVerge unter Berufung auf Quellen, die Einsicht in die Pläne des Konzerns haben.

Neues Jahr, neues Windows

Mitte 2013 wird eine Aktualisierung, die erste unter dem Codenamen "Windows Blue", zu einigen Änderungen an der Plattform führen - darunter auch Modifikationen der Benutzeroberfläche - und in weiterer Folge den Startschuss für einen neuen Updatezyklus einleiten. Windows soll künftig jährlich neu aufgelegt werden, damit man wettbewerbsfähiger gegenüber Apple und Google wird.

Anreize für Kunden

Der Plan: Den Weg zu beschreiten, den etwa Apples MacOS-Betriebssystem schon länger geht. Die nächste Ausgabe von Windows dürfte entweder sehr günstig oder gar kostenlos sein, um möglichst viele Nutzer zu einer Aktualisierung zu bewegen. Ein Upgrade wird nur auf Basis einer legalen Installation einer Vorgängerversion möglich sein. Andernfalls wird der Windows Store nach der Aktualisierung seinen Dienst verweigern.

Neue Regeln für Entwickler

Im gleichen Zuge soll ein Update der Windows-SDK folgen. Dazu werden Apps, die spezifisch für das aktuelle Windows 8 geschrieben werden, im Store nicht mehr zugelassen, um auch die Entwickler zum Support von "Windows Blue" zu bewegen. Dieses wird allerdings abwärtskompatibel sein und bestehender Programme für die neue Oberfläche unterstützen.

Kein Kommentar aus Redmond

Der Name "Windows 8" dürfte auch mit der Umstellung auf jährliche Updates vorerst beibehalten werden. Microsoft verweigert, wie The Verge weiter schreibt, derzeit jeglichen Kommentar zu den kolportierten Plänen. (red, derStandard.at, 29.11.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Neue Windows-Versionen dürften künftig im Jahrestakt erscheinen.

Share if you care.