C.A.T. oil fährt mehr Gewinn ein

Wien - Der an der Frankfurter Börse notierte Wiener Ölfeldausstatter C.A.T. oil hat seine Gewinne in den ersten drei Quartalen 2012 dank starker Nachfrage deutlich gesteigert. Das operative Ergebnis (EBIT) erhöhte sich um ein Drittel von 18,6 auf 24,8 Mio. Euro. Der Nettogewinn legte um 20,5 Prozent auf 15,2 Mio. Euro zu, wie aus der Ad-hoc-Mitteilung des Unternehmens von heute, Donnerstag, hervorgeht.

Die EBIT-Marge verbesserte sich von 8,9 auf 10,1 Prozent. Die Umsätze kletterten um 17,5 Prozent auf 246,3 Mio. Euro.

Die Eigenkapitalquote stieg den Angaben zufolge von 62,3 auf 65,7 Prozent. Die Zahl der Mitarbeiter nahm um 4 Prozent von 2.373 auf 2.469 Personen zu.

Das Unternehmen bestätigte den Ausblick für das gesamte Geschäftsjahr und kündigte eine Ausweitung des Investitionsprogramms an. Die heurigen Investitionen werden von 30 auf 50 Mio. erhöht, 2012 sollen 20 Mio. Euro in die Vergrößerung der Kapazitäten fließen. (APA, 29.11.2012)

Share if you care
Posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.