Futuristischer Weltraumjet "Skylon" nimmt wichtige Hürde

Ansichtssache
2. Dezember 2012, 19:46
Bild 1 von 24»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: john raoux/ap/dapd

"Atlantis" gut verpackt

DAS wäre mal ein passables Weihnachtspackerl, es fehlt nur noch die rote Schleife. Die hier in weiße Kunststofffolie gehüllte Raumfähre "Atlantis" wird allerdings unter keinem Christbaum landen. Vielmehr dient die Verpackung dazu, das Shuttle vor Schmutz und Staub zu schützen, während Arbeiter das wertvolle Stück Raumfahrtgeschichte für die öffentliche Präsentation im Besucherkomplex des Kennedy Space Centers in Florida vorbereiten. Im Juli kommenden Jahres soll es soweit sein.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 68
1 2
@ Fahrenheit

Ist es nicht vielmer so, dass es dabei eben keine "Grad" gibt, sprich etwas hat zb 30 Fahrenheit (und nicht 30 GRAD Fahrenheit)??

Die USS Enterprise (CVN-65) der US-Navy vereinigt gleich mehrere Superlative: Sie war der erste nuklearbetriebene Flugzeugträger der Geschichte und gilt mit 342 Metern bis heute als das längste militärische Schiff der Welt.

'
Und nicht zu vergessen: Das erste Schiff, das nach einem Raumschiff benannt wurde.

Genau und darum wurde das Schiff auch 1960 getauft und Star Trek lief 1966 an. Es war wohl eher umgekehrt.

Re: Genau und darum wurde das Schiff auch 1960 getauft und Star Trek lief 1966 an.

'
Huch! Dann stimmt da womöglich was nicht daran...?

The third ship to be named USS Enterprise, was a schooner, built by Henry Spencer at Baltimore, Maryland, in 1799

"Atlantis" gut verpackt...

'
Geh, das war sicher wieder eine Aktion vom Christo...

Auf die Japaner muß man aufpassen,ehe man es sich versieht stehen die eines Tages mit einem Supermecha
vom Typ Renegade vor einem.)

Die Pottwal-WS sollte aber schon noch in der richtigen

Ausrichtung zusammengebaut werden. Ob es ihm noch aufgefallen ist?

Hexagon Erklärung?

Harmonische der atmosphärischen Umlaufgeschwindigkeit + Druck- und Temperaturänderungen in der Atmosphäre. Immerhin rotiert Saturn in 10 Stunden einmal um seine Achse (am Äquator sind das mehr als 9km/s). Ein Pentagon formt sich auch, wenn man einen wassergefüllten Eimer schnell genug um seine Längsachse rotieren lässt: http://tierneylab.blogs.nytimes.com/2007/04/0... be-called/

interessant - dh. wenn du die "umgebung" des mediums rotierst, entstehen polygone, wenn du das medium selbst rotierst entsteht ein wirbel - die rotation des planeten kann jedoch nur das medium selbst (die umgebende atmosphäre) in rotation versetzen - was übernimmt dabei die rolle des kübels?

Ein wenig mehr Info zum Spezial-Triebwerk "Sabre" wäre nett.

Hier ein Vortrag des MD von Reaction Engines die das Sabre Triebwerk entwickeln. (Die ersten sechs Minuten sind Einführung, kann man überspringen)

http://www.youtube.com/watch?v=ILrj8g7rODk

Precooled-Ramjet:

Der EXTREM leistungsfähige Ladeluftkühler ist die eigentliche Innovation und der große Unterschied zum klassischen Ramjet den es wie higgs-wozu richtig erwähnt schon seit den 1940er Jahren gibt.
Mit der Abwärme dieses Ladeluftkühlers werden gleichzeitig noch Nebenantriebe wie die Treibstoffpumpen mit Energie versorgt und der Kryogene Treibstoff(LH2) auf moderate Temperaturen erwärmt.
Der erwähnte Meilenstein bezieht sich auch auf erfolgreiche Precooler Tests(über den gesamten relevanten Temperaturbereich). Ich hoffe die kriegen jetzt auch ORDENTLICHE Zuschüsse von ESA/EU um ein vollständiges Testtriebwerk zu bauen.
p.s.: Sollte vielleicht auch mal unser 'Airpower' einen Bericht dazu schreiben ;)

Re: p.s.: Sollte vielleicht auch mal unser 'Airpower' einen Bericht dazu schreiben ;)

'
Ja. Oder die Resi...

Da gibts nicht viel zu berichten

Hier findet im wesentlichen technische Grundlagenforschung statt.
Da ist so viel drinnen was rein rechnerisch machbar ist aber praktisch noch nie gemacht wurde oder bestenfalls auf viel geringerer Ebene im Labor erreicht wurde, dass ich da noch lange schwarz sehe.

Ich sags mal so - wenn ITER mal nutzbaren Strom produziert, dann wird vielleicht auch ein Orbiter mit Sabre Triebwerken fliegen......

Naja, die sind ja auch bei den diversen Luftfahrtmessen

regelmässig mit einem Stand vertreten. Einen Wärmetauscher mit diesen Leistungs/Gewichtsdaten im Labor zu bauen und zu testen ist sicher reine Grundlagenforschung.
Was mich aber stärker interessieren würde ist wie es mit einem "richtigen" Testtriebwerk aussieht? Also der ganze Antriebszyklus mit Kompressor, Heliumturbine, Pumpen, Düse,...
Wie sehen die Pläne aus so ein Ding(zumindest wieder im Subscale-Labormaßstab) zu bauen?

nageh - immer dieses neumodische klump aus den 1940ern:

http://www.youtube.com/watch?v=MvtxjSrImHw

Hexagon Rätsel

Ob Slarti Bartfass dafür auch einen Preis bekommen hat?

einen? eher 42...

hau den higgsi

Hehe, das erinnert mich an das Jahrmarktspiel mit den Maulwürfen, die - wann immer sie den Kopf aus den Löchern strecken - eine mit dem Hammer drüber bekommen. Wann immer Higgs den Kopf rausstreckt (sprich postet) gibts was auf die Rübe (rote Striche).

Posting 1 bis 25 von 68
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.