Vielleicht doch keine "historische" Entdeckung des Mars-Rovers

Pressekonferenz mit Spannung erwartet - NASA-Experte glaubt aber nicht an "weltbewegende Erkenntnisse"

Washington/Rom - Im Rahmen des Jahrestreffens des Verbands der amerikanischen Geophysiker sollen am Montag in San Francisco neue Erkenntnisse zum Fortschritt der "Curiosity"-Mission bekanntgegeben werden. Schon davor haben NASA-Experten Spekulationen angeheizt, dass der Forschungsroboter auf dem Roten Planeten neue aufsehenerregende Funde gemacht haben könnte (wir berichteten). NASA-Forscher John Grotzinger hatte in einem Interview mit dem US-Radiosender NPR in der vergangenen Woche gar "Daten für die Geschichtsbücher" angekündigt.

Inzwischen sagte ein NASA-Sprecher aber, "weltbewegende Erkenntnisse" seien nicht zu erwarten. "Curiosity" habe wahrscheinlich einfache organische Moleküle und damit Vorstufen von Leben gefunden, sagte der Chef des NASA-Zentrums im kalifornischen Pasadena, Charles Elachi, am Rande eines Kongresses in Rom. "Curiosity" könne die Moleküle nur erkennen, der Roboter könne nicht bestätigen, dass es Leben auf dem Mars gegeben habe, so Elachi. Zudem müssten die vorläufigen Daten des Forschungsroboters noch überprüft werden.

"Es ist nur eine weitere in einer Serie von Pressekonferenzen über den Fortschritt der Mission", heißt es nun. Den Fund organischer Moleküle wollte Elachi nicht bestätigen. "Mein Team sieht die ganze Mission als "für die Geschichtsbücher" an", ruderte auch das "Curiosity"-Team auf dem offiziellen Twitter-Account zurück. (APA/red, derStandard.at, 28. 11. 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 60
1 2

Jan Hattenbach von scilogs dazu: http://www.scilogs.de/kosmo/blo... erst-ndnis

"Nur: Alles wohl ein Missverständnis, heißt es jetzt.

Grotzinger habe von der Gesamtheit der Daten gesprochen, die Curiosity sammeln werde - über seine gesamte Lebensdauer. Also auch über Daten, die man noch gar nicht kennt, aber die, ganz sicher, historisch sein werden. Und nicht über eine spezielle, bereits gemachte Entdeckung."

Vielleicht aber alles nur eine Täuschung der NASA? ;-) Hattenbach schätzt und da liegt er wohl richtig, dass bei der pressekonferenz die server überlastet sein werden.

Es gibt Neugikeiten, nämlich das es keine Neuigkeiten gibt! :D
http://www.jpl.nasa.gov/news/news... e=2012-377
Es wurde (noch) kein organisches Material auf dem Mars gefunden.

Also handelt es sich doch nur

wie bereits bei der ersten Verlautbarung von mir vermutet (http://derstandard.at/plink/135... d29092531) um einen Stein...

mfg

Was nur wenige wissen: die nasa ist zwar nach außen hin eine Zivilbehörde,

untersteht bei der Informationsfreigabe aber dem Präsidenten bzw seinen Vertretern im Pentagon in punkto nationaler Sicherheit.

Das heißt: sollten jemals (oder wurden jemals) interessante Dinge fernab der Erde zb am mond oder Mars gefunden werden (worden sein), so kann man davon ausgehen dass diese niemals veröffentlicht werden (worden sind) um die public safety nicht zu gefährden. Sprich die Dogmen der Hauptreligionen (exklusive Buddhists) dürfen nicht angefasst oder gar für obsolet erklärt werden. (Sie werden lachen -ist aber leider so)

Genauso wirds wahrscheinlich auch mit den Klimadaten gehandhabt - die Daten und Conclusios, die die nationale Wirtschaftslage gefährden oder betrüben könnten, werden mit Sicherheit nicht veröffentlicht.

sehr interessant, ich hätte das nicht für möglich gehalten

es wird dann interessant, wenn andere staaten oder gar private ebenfalls auf mond, mars und weiter fliegen. denn die unterliegen nicht diesen regelungen (us-bürger warscheinlich schon, aber sonst?)

und wenn die katze (falls da eine katze ist) aus dem sack ist, was dann.

dabei denk ich garnicht so weit, das man außerirdische zivilisationen findet. ein paar bakterien auf jupitermond europa würden auch schon viel auslösen.

andererseits hat die nasa bereits alh84001 veröffentlicht, obwohl das die erwähnten gefühle div. weltreligionen treffen konnte. (ist ja nur die schöpfung, die plötzlich nicht mehr einzigartig ist).

nebenbei: früher galt die vermutung, es gäbe leben nur auf der erde als zweifel an der allmacht gottes.

heikle Informationen werden in den Staaten offiziell mit a)vertraulich b) geheim

oder c) Top Secret versehen. Es hat sich seit WW2 aber eingebürgert mehr als 20(!) Kategorien über Top Secret zu verwenden.

Präsidenten haben normalerweise eine Top Secret clearance. Das heißt es gibt mehr als 20 Kategorien an Informationen an die er nicht herankommen kann, es sei denn er hätte die entsprechende höhere clearance.

Man stelle sich jetzt vor, welche Informationen der Rest, also die Bevölkerung präsentiert bekommt...wahrscheinlich nicht einmal confidential. Ausser vielleicht durch den freedom of information act..bis zu max.Top Secret..

hoffentlich ist die Katze bald aus dem Sack! ^^

"früher galt die vermutung, es gäbe leben nur auf der erde als zweifel an der allmacht gottes." Früher war man, man glaubt es kaum, teilweise viel liberaler als heutzutage!

Bei ungefähr wie vielen Galaxien stehen wir heute in der Astronomie: 200 milliarden? Wieviele Sonnen gibts ungefähr pro Galaxie? 200 Mia. pro System?

Das macht wieviele Sonnensysteme? 4000 Trillionen (10^18) oder 4000x1000 Billiarden oder 4000 x1000x1000 Billionen oder 4000x1000x1000x1000 Milliarden Sonnensysteme....(überschlagsrechnung ohne Binäre Sonnensystemê^^) na ja, wenn alle eine binäre Sonne hätten sind's halt "nur" 2000x1000x1000x1000 Milliarden Sonnensysteme ^^

und wir soll(t)en die einzigen Affen im Universum sein?^^

Sie mögen mir meinen frühmorgendlichen Rechenfehler um den faktor 10 verzeihen!

statt 4000 Trillionen momentan geschätzten Sonnensystemen sind es natürlich 40.000 Trillionen Sonnensysteme
oder 20.000 Trillionen Sonnensysteme mit Binärsonne ^^

20.000x1000x1000x1000 Milliarden ...schöne Zahl, oder?

(2 x 10^11) x 2 x (10^11) = 4 x 10^22 sterne

1 mol = 6,02 x 10^23 teilchen

0,067 mol sterne!

mir fehlen einfach Finger....

Diese "classified" world in den USA verschlang schon in den frühen 90igern zwischen 40 und 100 Milliarden (!) USD per anno. Können Sie sich an den Sager von Rumsfeld am 10(!).09.2001 erinnern?

http://www.youtube.com/watch?v=OTwCRuwJc34 die Korruptionsgeschichte ist die "non classified" Geschichte^^

Interessant auch zu erwähnen, dass am 11.9.01 angeblich just genau die Seite der Buchhalter im Verteidigungs(Kriegs) Ministerium angeschossen/(angeflogen?) wurde - also die Örtlichkeiten jener die die 2,3 Billionen "missing" USD errechneten und darauf hinwiesen..

diese "classified"World ist wie ein Kropf oder eine kleiner Parasit dem das eigene Volk (dem Durchschnitts Joe) so ziemlich egal ist.

um das Ganze stärker zu untermauern:

gehen'S auf http://history.nasa.gov/spaceact.html

scrollen's runter auf Sec.206 Pkt (d) (in Section 206 geht's primär um den halbjährlichen nasa Bericht an den Kongreß via den Präsidenten. "Classified" Informationen, die nicht vom Präsidenten oder seinen Stellvertretern freigegeben werden bzw wurden, schaff(t)en es demnach NIEMALS an die Öffentlichkeit.

Eine Gefährdung der nationalen Sicherheit liegt demnach schon bei einer blossen Gefährdung (!) orthodoxer Glaubendogmas vor.

Daher(rein hypothetisch): sollte die Nasa jemals zb. Spuren einer vergangenen Zivilisation, am mars vorfinden, wird dies die Weltöffentlichkeit und vor allem die amerik. Gesellschaft NIEMALS erfahren, weil zb die Genesis der Bibel ganz was anderes sagt. :-(

Die Frage ist halt eher was wirklich verheimlicht würde

wenn irgend ein langweiliges Bakterien gefunden wird, dann wird das die Weltreligionen nicht mehr in Frage stellen, als die Evolution, die (trotz widerstand) an den meisten amerikanischen Schulen gelehrt wird. Ich würde es für wesentlich wahrscheinlicher halten, dass militärische Weltraumforschung geheim gehalten wird und wahrscheinlich auch wenn Bodenschätze geortet werden, aber Bakterien?

Warum sollte unsere Erde, oder der Planet auf dem wir leben, im Universum so speziell sein?

momentaner Stand in der Astronomie ca 200 Mia Galaxien, mit etwa 200 Mia Sonnen (sternen).

Dies würde rein theoretisch 40.000 Trillionen Sonnensysteme
oder 20.000 Trillionen Sonnensysteme mit Binärsonne ermöglichen ^^

20.000x1000x1000x1000 Milliarden Sonnensysteme - und Leben soll es nur auf der Erde geben?

Wenn Sie willens sind, über den mainstream Wissenshorizont ein wenig hinauszugehen und Sie zumindest 6h Ihrer Zeit opfern können, kann ich Ihnen die 4stündige witness DVD nur sehr empfehlen https://www.youtube.com/user/cset... ery=4+hour und natürlich die Konferenz aus dem National Press Club aus dem Jahre 2001 https://www.youtube.com/user/cset... ress+club+

Anmerkung

der Moderator dieser Dokus beriet die Clinton als auch Obama Administration persönlich.

vorsicht, besserwisserin - auch das disclosure project, das ich auch selbst des öfteren verlinkt habe, ist mit einwenig skepsis zu betrachten - nicht was die veröffentlichten daten und zeugen betrifft, die sind durchaus real und nachvollziehbar, aber was die suggerierte herkunft dieser phänomene betrifft - das thema ausserirdische wird in letzter zeit ganz schön gepusht, sowohl medial, als auch von den regierungen die ihre unterlagen dazu, nach 70 jahren strengster geheimhaltung, ganz plötzlich bereitwillig veröffentlichen, militärische zeugen aussagen lassen etc......

kann es sein, daß uns hier etwas als "ausserirdisch" verkauft werden soll, das auch einen irdischen ursprung beim militär selbst haben könnte?

es gibt kaum ein Thema über das es mehr verzerrte und vor allem falsche Informationen gibt

.
er erklärt es mE recht gut: https://www.youtube.com/results?s... %2Clong&oq

persönlich halt ich mich ja eher an: " Disclosure is a lot cooler than just finding out we have human brothers and sisters, not born on Earth, with super-advanced technology -- beings who can levitate, read minds and travel through time and space. There are beings very much more evolved and advanced than those flying around in UFOs, who have long since outgrown the need for any type of mechanized travel.

It is unclear how quickly we will get to that level of understanding if/when a formal disclosure actually occurs -- as it is a much deeper layer of the mystery." Wenn man nur an zb. Buddha oder Jesus denkt...^^

verdächtig fehlinformationen zu streuen sind für micht meist institutionen die etwas zu verbergen haben - vorrangig das militär, und die tasache, daß die ufo hypothese in letzter zeit von genau diesen institutionen starken rückenwind erhält, das weiße haus ufo konferenzen ausrichtet, sämtliche regierungen plötzlich ihre unterlagen zu dem thema veröffentlichen, und das phänomen plötzlich sehr gezielt ins bewusstsein gerückt wird, egal ob durch hollywood, die medien oder die regierungen selbst, macht mich etwas misstrauisch - riecht einwenig nach einer cover up aktion - tatsache ist, daß wir bis heute keinen einzigen beweiß für den ausserirdischen ursprung dieser phänomene haben, aber viele indizien für irdische technologie auf diesem level.

laut Greer, bastelten jüdische Wissenschaftler schon vor dem 2.Weltkrieg an Antigravitation. Standard user Al Core brachte mich auf diese Fährte. Die Deutschen im WWII forschten intensivst an der Weiterentwicklung. Über die von Dr Greer beschriebene Aktion "Operation Paperclip" kamen die Wissenschaftler samt deren Wissen um Antigravitation in die USA und perfektionierten diese. Seit den 60igern oder 70igern bestünde aus militärischer Hinsicht eine, wie von Wernher von Braun vorhergesagte, Möglichkeit zur gestellten Alieninvasion mit diesen Fluggeräten. 80 % der "UFO"Sichtungen sind Sichtungen von militärischen Flugobjekten. Die echten "UFO" Sichtungen sind immer mit einer "aussserirdischen oder himmlischen"Schönheit (v.a. Farben) verbunden.

deswegen sollte man sich tatsächlich mal die Zeit nehmen die vorhandenen Materialen zu Dr. Greer auf youtube anzusehen..

Der alte Plan, laut Wernher von Braun, lautete eine Alieninvasion zu simulieren und die Staatengemeinschaft dazu zu bewegen, eine weltweite Achse gegen die ach so bösen Aliens zu schmieden (vergleichbar mit der Nationenkoalition gegen die Achse des Bösen).

Wer würde davon profitieren? Vor allem die Eigentümer der Rüstungsindustrie, des militärischen industriellen Komplexes. Natürlich auch die Finanzindustrie.

Wer würde auf der Verliererseite stehen? Die Zivilgesellschaft und Menschen- bzw Völkerrechte.

So eine Achse gegen das Böse aus dem All würde ungeahnte Steuereinkünfte auftun.

Daher sind die geschilderten Fehlinformationen nur sehr naheliegend..

Aber ich persönlich glaub an ein ganz anderes äußerst positives Szenario..^^

von braun ist nur ein brösel, gerlach war der kuchen - spezialgebiet: spinforschung, gravitation, quecksilberionenplasma usw......nach dem krieg kehrte er jedoch niemals offiziell zu seinen eigentlichen kerngebieten, die ihm immerhin einen nobelpreis einbrachten, zurück, und mied diese plötzlich wie der teufel das weihwasser - seine tagebücher sind bis heute unter dem national security act verschlossen...

und warum wurde zb. debus, ein hochenergietechniker, plötzlich nasa direktor - der hatte mit raketentechnik und raumfahrt überhauptnichts am hut...

auch das intensive interesse seitens sämtlicher militärs (deutschland, amis, und russland) an schaubergers forschungen sind auffällig....

da ist uns mmn. einiges entgangen

interessant - danke für die vielen Infos!

Zum Thema Antigravitation

wenn man offiziell bis heute noch nicht weiß wie man Antigravitation oder eine Masseaufhebung künstlich erzeugen kann, warum wird dann seitens der Militärs und seitens der Universitäten nicht fieberhaft daran gearbeitet um dieses Problem zu lösen? Wenn man schon bereits 1927(!) so weit war: http://www.rexresearch.com/kowsky/kowsky.pdf

die Aussicht müßte doch zu verlockend sein! Die Applikationen zu fantastisch..der Nutzen einfach zu groß..

Schlußfolgerung: dieses Wissen ist speziellen Teilen des amerik. Heeres bzw Partnern vorbehalten.und wird dem "blöden" Volke vorenthalten und auf öffentlischen Prangern wie dem esowatch pranger als zu "esoterisch" oder "sektisch" deklariert und degradiert.

bitte den link streichen, war ein hoax

ad Schlußfolgerung: Wenn wir tatsächlich noch nicht wissen wie Antigravitation funktioniert, dann müßten doch sämtliche Labors und Unis der westlichen welt daran arbeiten, dieses Phänomen zu ergründen - tun sie aber nicht! genauso wie mit overunity...seltsam, nicht wahr?

was antigravitation, feldantriebe, fusionsreaktoren als energiequelle usw. betrifft gibt es sehr starke indizien, daß die geschichte bereits in den 60ern fertigentwickelt und einsatzfähig war, wahrscheinlich schon früher, und es gibt genug wissenschaftler, darunter auch nobelpreisträger, die sich intensiv mit diesen themen beschäftigten und komischerweise allesamt aus den geschichtsbüchern getilgt wurden - gerlach, heim, schauberger, debus usw....
zb:
http://www.g-r-z.org/pdf-datei... abarie.pdf

http://nexus-magazin.de/artikel/l... r-glocke/2

und damit ließe sich das ufo phänomen ohne ausserirdischer beteiligung erklären...

Posting 1 bis 25 von 60
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.