Webmail-Dienst Outlook.com hat 25 Millionen Nutzer

28. November 2012, 15:05
9 Postings

Gmail-User laut Microsoft besonders an dem Service interessiert

Microsoft hat Daten zu seinem im Sommer gestarteten Webmail-Dienst Outlook.com bekanntgegeben. Offenbar stößt dieser besonders bei Gmail-Nutzern auf reges Interessen.

Denn, so heißt es aus Redmond, ein Drittel der mittlerweile 25 Millionen User scheint hauptsächlich das Google-Angebot zu nutzen und probiert den Hotmail-Nachfolger aus Neugier aus.

80 Prozent der Gmail-User wechselwillig

Microsoft hat auch ein Sample aus "hunderten Gmail-Usern" gezogen. Die Auswertung ergab laut dem Konzern, dass vier von fünf - oder 80 Prozent - davon zu Outlook.com wechseln wollen. Laut Outlook Blog waren es Features wie Tastatur-Shortcuts, zusammengefasste Konversationen und die schnell zugängliche Suche, die sie besonders überzeugt hätten. Features, die man bei Gmail allerdings ebenso findet.

Android-App verfügbar

Dass man auch Android-User für sich gewinnen will, beweist Microsoft mit dem nun erfolgten Release der nativen App für Outlook.com. Diese ist kostenlos auf Google Play verfügbar und ab Android 2.1 "Eclair" lauffähig.

Besonders überzeugend dürfte die Umsetzung aber nicht gelungen sein, in den Userbewertungen hagelt es Beschwerden bezüglich des Designs und Bedienkonzepts der Software. (red, derStandard.at, 28.11.2012)

  • 25 Millionen User: Outlook.com wächst beständig.
    foto: microsoft

    25 Millionen User: Outlook.com wächst beständig.

Share if you care.