ÖVP: Ausbau der Ganztagsschule soll nächste Woche beschlossen werden

28. November 2012, 14:42
10 Postings

Kopf: ÖVP blockiert nicht - Unterrichtsministerin ist optimistisch

Wien - Der Ausbau der ganztägigen Schulformen soll nächste Woche den Ministerrat passieren. Das kündigte ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf am Mittwoch in einer Aussendung an. Die Verhandlungen mit der SPÖ seien "erfolgversprechend". Vorwürfe, wonach die ÖVP die Erweiterung des "Nachmittagsangebots" blockiere, wies er zurück.

Im Unterrichtsministerium zeigte man sich ebenfalls optimistisch. "Es wird aber noch gesprochen", hieß es auf Anfrage. Wenn die ÖVP auf einem konstruktiven Weg sei, werde einer Einigung nichts im Wege stehen.

"Weiterhin für forcierten Ausbau"

Die ÖVP stehe "natürlich weiterhin zu einem forcierten Ausbau des ganztägigen Betreuungsangebots, so wie ich es im Anschluss an die Regierungsklausur angekündigt habe", so Kopf. Die jeweilige Form der Betreuung, also Nachmittagsbetreuung oder verschränkter Unterricht, solle am jeweiligen Schulstandort festgelegt werden. Der ÖVP-Klubobmann betonte erneut, dass die Inanspruchnahme der Ganztagsbetreuung freiwillig sein soll. Die Angebote müssten in den verschiedenen Regionen so verteilt sein, dass es "in annehmbarer Entfernung vom Wohnort eine Nachmittagsbetreuung" gebe.

Zusatzforderungen der ÖVP wie etwa Ethikunterricht für jene Schüler, die sich vom Religionsunterricht abgemeldet haben, will Kopf "nicht böswillig als Störfeuer verunglimpft" wissen. Es handle sich dabei "vielmehr um bildungspolitische Notwendigkeiten". Der Ausbau der Ganztagsbetreuung hätte eigentlich schon am Dienstag beschlossen werden sollen. SPÖ und ÖVP konnten sich jedoch nicht einigen (derStandard.at berichtete). (APA/red, derStandard.at, 28.11.2012)

Share if you care.