Erster Einblick in Bungies neues Spiel "Destiny"

Bild zeigt grafische Ausrichtung, Medien berichten von Endzeitszenario.

Bungie Entertainment hat einen ersten Einblick in sein nächstes Sci-Fi-Spiel "Destiny" gegeben. Dabei handelt es sich um nicht mehr als eine Konzeptstudie, dennoch lässt sich daran schon einiges festmachen. So verfolgt das Studio nach der Übergabe des "Halo"-Franchises nun zumindest optisch deutlich düsterere Pfade. Zu sehen sind drei Soldaten, die sich an der Seite eines futuristischen Panzers durch einen Schneesturm schlagen. Mehr wolle Bungie noch nicht sagen, aber man werde "bald soweit sein". "Wir können es gar nicht erwarten, euch zu zeigen, woran wir bisher gearbeitet haben.", heißt es in einem Blogeintrag auf der Unternehmensseite.

Erste Infos

Das Bild wurde als Antwort auf einen Enthüllungsartikel von IGN veröffentlicht. Das Branchenportal gelangte an ein Dokument des Studios, dass "Destiny" Hintergründe beschreibt. Demnach sei die Geschichte 700 Jahre in der Zukunft angesiedelt, in einem fremden Sonnensystem, lange nach der "goldenen Zeit" der Menschheit. Fremdartige Aliens brechen in einem Raumschiff aus dem Universum herein, um auch den letzten Rückzugsort der Menschen zu vereinnahmen. Wie auch schon in "Halo" dürfte der Spieler zum Kampf gegen den Untergang antreten.   

Unterhaltsam

Das Spielkonzept wird als "spaßig und für alle zugänglich" beschrieben. Ziel sei es ein Universum zu erschaffen, das zugänglich und vereinnahmend wie das "Star Wars"-Franchise ist. Die Welt könne mit Freunden erkundet werden. Die soziale Verknüpfung sei ein wesentlicher Bestandteil des Spiels. Dem Dokument zufolge dürfte das Spiel noch für PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen. Je nach Veröffentlichungszeitpunkt scheint auch eine Umsetzung für die nächste Konsolengeneration realistisch. (zw, derStandard.at, 28.11.2012)

Links

Bungie

IGN

Share if you care
23 Postings
unpackbar geiles artwork!

Also ich sehe vier Soldaten auf dem Bild....

"Zu sehen sind drei Soldaten, die sich an der Seite eines futuristischen Panzers durch einen Schneesturm schlagen."

Der vierte sitzt auf den Panzer - der Satz ist also korrekt :p

Gratuliere

Du hast den Fehler im Bild gefunden.

Hier sind deine 10'000€ - Dein 9 Live ähm derStandard Team!

"Dem Dokument zufolge dürfte das Spiel noch für PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen"

Schade.

Ich muss das "schade" vielleicht erklären:

Im Orignalartikel steht "The contract suggested the first Destiny game would be available first on Xbox 360 as well as “the next successor console platform released by Microsoft,” which the contract referred to as Xbox 720. Releases on PlayStation 3, PlayStation 4 and PC were said to be planned in the years following, though today's information suggests a more closely timed release could be a possibility."

Wenn man Zuerst für die Xbox 360 baut und die PS3 noch unterstützen will, wirds wohl eher eine antike Geschichte die dann Verstümmelt auf schnellere Hardware portiert wird.

sieht ein bisschen wie warhammer 40 000 aus

...erinnert mich eher an die Wüstenkrieger aus Star Wars, sowies ja auch in dem dritten (neueren) Teil die Walker auf vier Beinen gibt!

Du meinst Tusken?

Nein die Jawa's *roflcopter*

lieber brotzeit als endzeit!

Design des Panzers im Hintergrund

Steht dieser Panzer hinter der Figur auf Knien?
(sieht so aus, als hätte dieser Wagen Beine und Arme ? ? ?)

Wäre ja nichts Neues.

Erinnert ein wenig an den Tank von Ghost in the Shell.
http://www.youtube.com/watch?v=uK8V9jG7Wjg

sieht für mich wie Beine aus...

Sehr nette Konzeptstudie...

...gefällt, sieht etwas schmutziger und punkiger aus. Mal wieder weg von der sterilen „High end“ Zukunft.

Zu sehen sind drei Soldaten, die sich an der Seite eines futuristischen Panzers durch einen Schneesturm schlagen.

Sieht aus wie 3 Soldaten Mordors neben einem Olifanten ... das ganze als Science-Fiction Szenario :-)

Design sieht super aus!

Der Panzer und die Rüstung erinnert mich sehr an Hayao Miyazaki/Studio Ghibli

nausicaä aus dem tal der winde!

Genau der ist mir auch als erster eingefallen! :-)

düster und spaßig

"So verfolgt das Studio nach der Übergabe des "Halo"-Franchises nun zumindest optisch deutlich düsterere Pfade."

"Das Spielkonzept wird als "spaßig und für alle zugänglich" beschrieben."

Das wird blutiger Ernst!

Oder ein Mordsspaß!

(Asterix und Kleopatra)

Der Stil des Artworks bzw das Aussehen der Rüstungn und des "Walkers" gefallen mir extrem gut!

ohja, saufettes concept, da könnt man neidisch werden, alleine der einsatz der brushes.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.