Hanekes "Amour" für "Spirit Award" nominiert

28. November 2012, 11:23

Indie-Preise werden am Tag vor der Oscar-Gala vergeben

Los Angeles - Bei den "Independent Spirit Awards", Hollywoods Alternativauszeichnung für Filmproduktionen, die nicht mehr als 20 Millionen Dollar gekostet haben, geht der österreichische Filmemacher Michael Haneke für Frankreich mit "Amour" ("Liebe") in der Sparte "Ausländischer Film" ins Rennen. Es wurden auch die Türkei ("Once Upon A Time in Anatolia"), der Kongo ("War Witch"), Belgien-Frankreich ("Der Geschmack von Rost und Knochen") und die Schweiz mit dem Film "Sister" von Regisseurin Ursula Meier nominiert. Die Indie-Preise werden traditionell einen Tag vor der Oscar-Gala in einem Festzelt am Strand von Santa Monica verliehen, 2013 ist der Termin der 23. Februar.

Mit jeweils fünf Nominierungen sind der Film "Moonrise Kingdom" von Regisseur Wes Anderson und die Tragikomödie "Silver Linings Playbook" die Favoriten bei den "Independent Spirit Awards". Wie die Verleiher der Indie-Preise am Dienstag in Los Angeles bekanntgaben, konkurrieren mit ihnen "Beasts of the Southern Wild", "Bernie" und "Keep the Lights On" um den Preis als bester Spielfilm. (APA, 28.11.2012)

Share if you care
1 Posting
Michael Haneke

Gratulation zu diesem intensiven und nachdenklichen Masterpiece!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.