24-Jähriger erschossen im Bezirk Vöcklabruck aufgefunden

28. November 2012, 10:19
3 Postings

Unklar ob Fremdverschulden oder Suizid

Regau - Ein rätselhafter Todesfall in Regau im Bezirk Vöcklabruck hat am Mittwoch die Polizei in Oberösterreich beschäftigt. Ein 24-Jähriger aus der Bezirkshauptstadt war in der Nacht auf Mittwoch erschossen aufgefunden worden. Das gab die Polizei Pressestelle in einer Aussendung bekannt. Ob Fremdverschulden oder Suizid vorlagen war vorerst unklar.

Ein 31-Jähriger hatte in seiner Wohnung den 24-Jährigen am Dienstag gegen 22.15 Uhr mit einer Schussverletzung entdeckt. Er alarmierte die Rettung. Reanimationsversuche blieben erfolglos. Die verwendete Waffe gehört dem 31-Jährigen, er besitzt sie legal. Der 31-Jährige stand unter Schock und konnte vorerst nicht befragt werden. Das Landeskriminalamt hat Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an. (APA, 28.11.2012)

Share if you care.