iPhone überholt Android in den USA

27. November 2012, 20:52
582 Postings

Neues Apple-Handy verkauft sich extrem gut - Android in Europa sehr stark

Apple ist wieder Smartphone-Marktführer in den USA. Mit dem neuen iPhone 5 gelang es Apple die Android-Konkurrenz wieder einzuholen, so eine Untersuchung der Marktforscher von Kantar WorldPanel.

Loyale Kunden

Demnach stammen 48.1 Prozent der zwischen September und Ende Oktober verkauften Smartphones von Apple. 46,7 Prozent der Käufer legten sich ein Gerät mit dem Google-Betriebssystem Android zu.  Die Mehrheit der iPhone 5-Käufer, 62 Prozent, nutzen schon zuvor ein Apple-Handy. 13 Prozent wechselten von Android, 6 Prozent hatten zuvor Blackberrys und der Rest hatten bislang keine Smartphone.

Android in Europa sehr stark

In Europa zeigt sich Android sehr stark. In Spanien sind 81.7 Prozent der verkauften Smartphones mit dem offen Betriebssystem bestückt, in Deutschland sind es 73,9 Prozent. Allerdings hält das iPhone 5 Großbritannien einen Marktanteil von 32.7 Prozent und in Italien verkauften sich Windows Phones von Nokia gut. 11.7 Prozent der Kunden griffen zu einem solchen Gerät.

Absteiger RIM

Laut den Daten von Kantar WorldPanel musste RIM enorme Einbrüche in allen Märkten verzeichnen. In den USA griffen nur mehr 1,6 Prozent der Kunden zu einem Blackberry.

iPhone 5

Das iPhone 5 ist seit September auf dem Markt. Die augenfälligste Neuerung ist das größere Display. Bei der Performance überzeugte das neue iPhone Tester und User. Mit Apples selbst entwickeltem A6-Prozessor starten einige Apps doppelt so schnell. Die Akku-Laufzeit fiel um bis zu 20 Prozent kürzer aus als beim iPhone 4S. (sum, derStandard.at, 27.11.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Grafik der Verkäufe

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.