Patrick Pulsinger wird Kurator des Wiener Popfests 2013

27. November 2012, 10:59
14 Postings

DJ, Produzent und Labelgründer folgt auf Robert Rotifer - Die nächste Ausgabe des Festival geht von 25. bis 28. Juli 2013 am Karlsplatz über die Bühne

Wien - Patrick Pulsinger wird Kurator des Wiener Popfests 2013. Der heimische DJ, Produzent und Pionier in Sachen elektronischer Musik folgt dem bisherigen Programmverantwortlichen Robert Rotifer nach. Dieser bleibt dem Festival, das im kommenden Jahr von 25. bis 28. Juli über die Bühne gehen wird, aber beratend erhalten, hieß es am Dienstag in einer Aussendung.

Rotifer hatte das Popfest seit seiner Gründung 2010 kuratiert, heuer allerdings erklärt, im nächsten Jahr dafür nicht mehr zur Verfügung stehen zu wollen. Gemeinsam mit Festivalleiter Christoph Möderndorfer wurde beschlossen, die Konzertauswahl künftig jährlich einem anderen Fachmann zu überlassen.

Pulsinger ist nun der erste in diesem Kuratoren-Reigen. Geboren 1970 in der DDR (Weißenfels), veröffentlichte er seine Anfang der 1990er-Jahre ersten - auf Computer und Analog-Sythesizer entstandenen - Techno-Projekte. Außerdem gründete er 1993 gemeinsam mit Erdem Tunakan das Label Cheap Records. Gewerkt hat Pulsinger u.a. mit österreichischen Acts wie Bauchklang, Killed by 9V Batteries oder Elektro Guzzi, aber auch internationalen Kapazundern a la Grace Jones oder den Pet Shop Boys.

Außerdem hat der umtriebige Musikmann bereits Erfahrung im Kuratieren. 2010 gestaltete er etwa einen Programmschwerpunkt bei Wien Modern. Wie Rotifer ist auch Pulsinger regelmäßig auf FM4 als Sendungs-Host zu hören. Möderndorfer und Pulsinger sprachen in der Aussendung jedenfalls von einer "Idealbesetzung".

Das Popfest bietet seit 2010 alljährlich kostenlose Konzerte heimischer, vorrangig im sogenannten Alternativsektor angesiedelten Musikschaffenden am und rund um den Karlsplatz. Die heurige dritten Auflage lockte an vier Tagen rund 50.000 Besucher an. (APA, 27.11.2012)

Share if you care.