Hunderttausende auf der Flucht vor Gewalt

26. November 2012, 18:53
posten

Hilfsorganisation: Situation in Lagern fürchterlich - Kaum Strom und sauberes Trinkwasser in Provinzhauptstadt Goma

Goma - Wenige Stunden vor Ablauf des Ultimatums der kongolesischen Regierung an die Rebellen der M23, zeichnet die Kinderhilfsorganisation World Vision ein düsteres Bild der humanitären Auswirkungen des Konfliktes. Nach wie vor gebe es in der von den Rebellen kontrollierten Provinzhauptstadt Goma kaum Strom und kaum sauberes Trinkwasser, berichtete die Organisation am Montag in einer Aussendung.

Rund 140.000 Menschen seien aus umliegenden Städten nach Goma geflüchtet und suchten Unterkunft in Schulen und öffentlichen Gebäuden. In der Umgebung von Goma hätten sich zahlreiche neue Flüchtlingslager gebildet, die vorhandenen Lager seien völlig überfüllt. World Vision habe bereits am Wochenende und erneut am Montag Maismehl, Bohnen, Speiseöl und Salz in Goma und in Flüchtlingslagern rund um die Stadt verteilt, hieß es.

Allerdings sei der Flughafen der Provinzhauptstadt geschlossen, Hilfsflüge daher nicht möglich. Auch seien tausende Menschen für Hilfsorganisationen nicht erreichbar, da sie in Folge der kriegerischen Auseinandersetzungen in entlegene Gegenden flüchteten.

Die Verhältnisse in den Flüchtlingslagern seien fürchterlich, betont Dominic Keyzer, Leiter des World Vision Programmes im Kongo. "Die Menschen leben in Behausungen, die sie sich aus Ästen, Stöcken und Gras zusammengeflickt haben und keinen Schutz vor den täglichen tropischen Regenfällen bieten." Besonders schlimm sei die Situation der Kinder, die unter Unterernährung leiden würden. "Viele zeigen die typischen aufgeblähten Bäuche, die auf mangelnde Ernährung hinweisen, viele Kinder weinen vor Hunger", so Keyzer.

Seit Anfang des Jahres hätten die neuen Auseinandersetzungen dazu geführt, dass rund 650.000 Menschen ihre Heimatdörfer verlassen mussten, berichtet die Organisation. Etwa 463.000 Flüchtlinge sind laut UNHCR in Nachbarländer geflohen. (APA, 26.11.2012)

Share if you care.