Polizist erschießt unbewaffneten Jugendlichen in Den Haag

26. November 2012, 15:43
113 Postings

17-Jähriger soll Hand in Richtung Hosenbund geführt haben

Den Haag - Ein niederländischer Polizist hat in Den Haag einen unbewaffneten 17-Jährigen erschossen. Das bestätigte am Montag die Dienstaufsicht der Polizei nach einer internen Untersuchung. Wie es zu dem Schuss gekommen sei, untersuche die Staatsanwaltschaft. Medienberichten zufolge rückte die Polizei am Samstag aus, nachdem ein Zeuge berichtet hatte, dass ein Jugendlicher am Bahnhof Hollands Spoor einen Mann mit einer Waffe bedrohe.

Wenig später seien drei Polizisten mit gezogenen Pistolen auf einen Bahnsteig gestürmt und hätten den Jugendlichen aufgefordert, die Hände zu heben, berichtete die Zeitung "De Telegraaf" unter Berufung auf Zeugen. Der Mann habe stattdessen eine Hand in Richtung Hosenbund geführt, woraufhin einer der Polizisten geschossen habe. Das Opfer war laut den Berichten wegen mehrerer Einbrüche vorbestraft und erst kurz zuvor unter Auflagen aus der Haft entlassen worden (APA, 26.11.2012)

Share if you care.