Grawemeyer Award an Komponisten Michel van der Aa

26. November 2012, 14:27
posten

Auszeichnung für Neue Musik mit 100.000 US-Dollar dotiert

Washington - Der Grawemeyer Award für Neue Musik geht heuer an den Komponisten Michel van der Aa. Die von der Universität von Louisville im US-Bundesstaat Kentucky verliehene, mit 100.000 Dollar (rund 77.500 Euro) dotierte Auszeichnung wird dem Niederländer für sein 2011 veröffentlichtes Cellokonzert "Up-close" zugesprochen, wie sein Verlag Boosey & Hawkes am Montag mitteilte.

Michel van der Aa schrieb "Up-close" für die argentinisch-französische Cellistin Sol Gabetta und die Amsterdam Sinfonietta, die es im März 2011 in Stockholm zur Uraufführung brachten und anschließend auf Tournee gingen. Das Konzert ist als DVD auch in Michel van der Aas eigenem Label Disquiet Media erhältlich. Van der Aas jüngstes Projekt führte ihn mit dem "Cloud Atlas"-Autor David Mitchell zusammen, der das Libretto für das vierte Musiktheaterstück des Niederländers, "Sunken Garden", schrieb, das im April 2013 in London uraufgeführt werden soll. Überdies ist van der Aa einer von drei Hauskomponisten des Königlichen Concertgebouworchesters Amsterdam.

Der Grawemeyer Award wird seit 1984 jährlich von der staatlichen Universität von Louisville vergeben. Neben dem Preis für musikalische Komposition gibt es vier weitere Auszeichnungen für zukunftsweisende Konzepte in den Bereichen Bildung, Religion, Psychologie und einer verbesserten Weltordnung. (APA, 26.11.2012)

Share if you care.