Formel 1: Bis zu 1,2 Millionen sahen Vettel-Triumph in ORF eins

26. November 2012, 10:59
5 Postings

Formel 1: Meistgesehener Grand Prix seit Kanada 2001 - Knapp 1,1 Millionen beim Super-G der Herren

Das hochdramatische Formel-1-Saisonfinale Brasilien hat dem ORF eine tolle Reichweite beschert: Sebastian Vettels WM-Triumph in Sao Paulo verfolgten am Sonntagabend in ORF eins bis zu 1,204 Millionen Motorsportfans, im Schnitt waren 970.000 bei 47 Prozent Marktanteil (47 bzw. 41 Prozent in den Zielgruppen 12-49 bzw. 12-29 Jahre) über die volle Distanz dabei.

Damit erzielte das letzte Saisonrennen 2012 die höchste Formel-1-Reichweite im ORF seit dem Grand Prix von Kanada im Jahr 2001. Topwerte erreichten am Sonntag aber auch die ORF-Übertragungen vom Skiweltcup: Den Super-G der Herren in Lake Louise sahen bis zu 1,097 Millionen Wintersportfans. Im Schnitt waren es 966.000 bei 33 Prozent Marktanteil (30 Prozent bei den 12- bis 49-Jährigen).

Großes Publikumsinteresse erzielte auch der Damen-Slalom in Aspen: Bis zu 840.000 Zuschauer (im Schnitt 713.000 bei 21 Prozent Marktanteil - 16 Prozent in der Zielgruppe 12-49 Jahre) sahen um 21.00 Uhr den zweiten Durchgang mit dem ÖSV-Doppelsieg von Kathrin Zettel vor Marlies Schild. (APA, 26.11.2012)

Share if you care.