Kamera-Chef verlässt Nokia

24. November 2012, 12:09
  • In einem Tweet deutet Dinning etwas Neues an, das mit 10. Dezember für ihn starten wird
    vergrößern 459x285
    screenshot: twitter

    In einem Tweet deutet Dinning etwas Neues an, das mit 10. Dezember für ihn starten wird

Mit dem "Kamera-Guru" hat Nokia seinen wichtigsten Bildverarbeitungs-Entwickler verloren

Ebenso überraschend wie der Abgang von Steven Sinofsky als Windows-Chef bei Microsoft ist die Kündigung von Nokias wichtigstem Bildverarbeitungs-Entwickler Damian Dinning. Nach fast zehn Jahren verabschiedet sich der Fotografie-Chef vom finnischen Unternehmen.

Pureview

Dinning war laut AllThingsD zuvor bei Kodak und Minolta und kam 2004 zu Nokia, wo er die Entwicklung des N8 und der beiden Pureview-Lumias 920 und 808 maßgebend beeinflusste. Pureview ist eine eigens entwickelte Technologie, die mit einem 41-Megapixel-Sensor arbeitet. Gründe zu seinem Abgang sind keine bekannt, Nokia selbst bezeichnete Dinnings Abtritt als "persönliche Entscheidung".

"Wertvolle Beiträge für Nokia"

Seinem privaten Twitter-Account zufolge wird der "Photo-Guru" allerdings ab 10. Dezember in ein neues Unternehmen gehen. Konkrete Informationen dazu gibt es nicht, allerdings "liege es nicht direkt an Nokia". Laut Nokia ist der 30. November sein letzter Arbeitstag. Wer ihm folgen wird, ist noch nicht bekannt. "Während der letzten neun Jahre hat Damian Dinning viele innovative und wertvolle Beiträge für Nokia geleistet. [...] Wir danken ihm für seinen Dienst im Unternehmen und wünschen ihm das Baste", hieß es in einem offiziellen Statement. (red, derStandard.at, 24.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 123
1 2 3

Kaum gibt es einen Artikel über Nokia kommen folgende Worte im Forum:

*Flop als lustiger Wortwitz für Elop
*Nokia - Android, dann wäre Weltfrieden und alle Menschen glücklich
*MS hat Kampfposter und alle die nur einen Funken positives über MS schreiben werden von MS bezahlt
*Nokia geht ein (natürlich schaut es nicht gut aus, aber es war vor ein paar Wochen DEUTLICH schlimmer)

"das Baste" HAHA!

scheinbar läuft es jetzt für nokia

totgesagte leben länger http://www.finanzen.net/aktien/Nokia-Aktie

Der Wappler telefoniert selten mit der Nina

Bald wird es nokia nicht mehr geben, aber die Nina schon!

ausser die Nina geht mit jemandem fremd, weil der ein viel cooleres WP8 hat ;)

Oder Orange!

Bezahltes aggressives Sonntagskampfposten

Genau das kann man hier im Forum wieder beobachten. Es ist armselig wie aggressiv die bezahlten M$/Nokia Kampfposter auf derstandard auftreten. Und nebenbei sind ihre Postings noch mit vielen Falschmeldungen gespickt. Eine typische M$-Strategie halt. Und das auch sonntags. Nicht einmal an diesem Tag hat man seine Ruh von diesem Gesocks. 1 Jahr noch, dann ist Nokia mit der M$-Strategie am Ende und dann sind wir hoffentlich auch diese aggressiven Kampfposter los. Dann kann man endlich wieder vernünftiger diskutieren.

Is scho recht...

Wer nimmt Verschwörungstheoretiker wie sie ernst?
Vernünftig diskutieren sagt jemand der ernsthaft "M$ Kampfposter" schreibt?

Nokia hätte auf MeeGo setzen sollen

MeeGo wäre der Schlager gewesen.

Aber mit Windows Phone wird das nichts mehr.

Ich schätze, dass Nokia im Sommer 2013 in die Insolvenz schlittert.

Egal, was auch kommen mag, der Wappler bleibt bei symbian

Noch besser: bei Symbian bleiben!

naja...

... genau genommen hat Nokia den Fehler gemacht alles auf eine Karte zu setzen. Wenn man etwas klüger gewesen wäre hätte man symbian schon lange zuvor abgeschossen, meego weiter verfolgt, wärend man mit Windows Mobile Marktanteile erringt... auch Android wurde verschmäht - und ich glaube fast alle hätten gerne ein Qualitätshandy von Nokia mit Android gesehen...
Das Hauptproblem ist das Windows Phone geringen Marktanteil hat und obendrein keine Exklusivität gibt - Sprich; Nokia macht nur mit Windows, Windows aber auch mit HTC, und LG..... naaaaaa.... ist so alsob man eine Frau heiratet obwohl man weiss dass sie mit allen Kerlen ins Bett steigt... kann gut gehen - muss aber nicht.

Das N9 gibts ja noch. Mein ex-N9 war jedoch das einzige welches ich in freier Wildbahn je gesehen habe. Maemo/Meego dürfte in unserer Region also wohl doch nicht ganz so breitenwirksam gewesen sein. Die ganzen Rekordmeldungen hinsichtlich der Verkäufe kamen ja alle aus dem russischen Bereich.

Insolvenz? Die haben derzeit 3 Mrd. BARreserven.
Und der Aktienkurs ist in der letzten Woche um 30% gestiegen...

Das macht bei einem Quartalsverlust von 600-800Mio ca. 1 Jahr und Nokia ist pleite. Tolle Aussichten

Sie sollten beim Daumendrehen bleiben und das Interpretieren von Finanzzahlen anderen überlassen

Von dem Niveau aus lässt es sich leicht steigen. Seit 2008 ist der Kurs um 90% gefallen...

aber Elop ist doch erst seit September 2010 bei Nokia? War es vl. doch nicht seine Schuld, so wie die Experten hier immer behaupten

darum habe ich mir von einer Woche Nokia-Aktien gekauft. Von dem Gewinn kaufe ich mir dann ein ungelocktes Lumia 920.
Danke Nokia!

gefällt mir! clever!

Lediglich: damit der Kurs weiter steigt, müssen sozusagen erst viele andere das 920 kaufen damit du dann vom Kursgewinn profitierst. Aber die Idee ist gut; das Lumia 920 interessiert mich auch sehr stark, aus mehreren Gründen.

was viele hier nicht kapieren, ein Aktienkurs spiegelt nur zum Teil die aktuellen finanziellen Daten der Firma wider. Vielmehr manifestiert der Kurs die Erwartungshaltung der Anlager!

Diese Herangehensweise gefällt mir!

wäre es nicht

keine apps. apps sind aber entscheidend.
ich glaube kaum, dass die großen us it unternehmem ihre apps für meego programmiert hätten.

LOL

im Standard Forum tummeln sich immer die besten Experten vom Fach.

Nokia Insolvenz 2013 und Apple ein Jahr später oder?

Trollers gonna troll.

Microsoft liegt übrigends gerade "in den letzten Zuckungen"

sowas gibts nur im webstandard...

Posting 1 bis 25 von 123
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.