Forscher bestätigen den "Pinocchio-Effekt" - Rauschen der Erde gibt Auskunft über Erdkruste

23. November 2012, 18:55
1 Posting

Forscher bestätigen den "Pinocchio-Effekt" 

Granada - Wenn jemand nicht die Wahrheit sagt, wird die Nase tatsächlich um Millimeterbruchteile länger, weil bei der Stressreaktion des Lügens der Blutfluss in der Nase erhöht wird. Das behaupteten vor einigen Jahren zwei US-Psychiater. Spanische Forscher konnten nun bestätigen, dass bei Angst und Unsicherheit die Temperaturen in der Nasenspitze ansteigen. Einen Unterschied beim sogenannten "Pinocchio-Effekt" zwischen den Geschlechtern konnte das Team um Emilio Gómez Milán von der Uni Granada nicht nachweisen. (jam)

Rauschen der Erde gibt Auskunft über Erdkruste 

Washington - Die Erde brummt in extrem tiefen Frequenzen, die nicht nur durch Erdbeben, sondern durch die Wellenbewegungen der Meere hervorgerufen werden - je mehr es stürmt, desto lauter. Wie Geophysiker im Fachblatt "Science" schreiben, kann man mithilfe dieser Schwingungen etwas über den Aufbau der Erde lernen. Die jüngste Erkenntnis betrifft die Zone zwischen dem oberen und dem unteren Mantel: Der dürfte laut Analysen bei rund 400 Kilometern Tiefe beginnen und bei 650 Kilometern enden. (tasch/DER STANDARD, 24./25. 11. 2012)

Abstract
Science: "Body-Wave Imaging of Earth's Mantle Discontinuities from Ambient Seismic Noise"

Share if you care.