"Football Manager"-Spieler wird Manager von echtem Fußballklub

  • "Football Manager" als Karrieresprungbrett?
    foto: sega

    "Football Manager" als Karrieresprungbrett?

Fehlende Berufserfahrung soll durch Spielerfahrung wettgemacht werden

Mit nur 21 Jahren wurde Vugar Huseynzade zum Manager des FC Baku ernannt, einem Klub der Aserbaidschan Premier League. Dass ein so junger Mann dem bisherigen Chef Kamran Ismayilov nachfolgt, wäre an sich schon eine Meldung wert. Ein Blick auf Huseynzades Werdegang ist es ebenso.

Vom Spieler zum Manager

Wie Eurosport berichtet, erkannte Huseynzade seine Leidenschaft für Fußball bereits früh. Sein Interesse für die Arbeit hinter den Kulissen entdeckte er durch das Computerspiel "Football Manager", in dem Spieler Teams aufbauen, Spieler handeln und zum Meistertitel führen müssen. "Ich wollte immer schon im Fußball arbeiten und spiele seit 2002 'Football Manager'."

Gut ausgebildet

Es bleibt wohl abzuwarten, ob Huseynzade die fehlende Berufserfahrung mit der Spielerfahrung wettmachen kann. Seine Schullaufbahn führte den Aserbaidschaner über ein Gymnasium in Stockholm bis hin zur Boston University, wo er von 2010 bis 2012 Business Management studierte. (red, derStandard.at, 23.11.2012)

Links

Eurosport

Share if you care