20 Jahre Lomo: Die Retter der Film-Fotografie

23. November 2012, 12:09
62 Postings

Mit dem Aufkommen der Digitalkamera hat die Lomo ihr Publikum weitgehend behalten

In einem Bericht hat sich BBC mit dem Kultobjekt Lomo-Kamera auseinandergesetzt. Denn es gibt kaum Kameras, die so einen Kultstatus erreicht haben wie die Lomo. Es waren Wiener Studenten, die 1991 in einem Fotografie-Shop in der Nähe von Prag eine kleine Kamera gefunden haben, die später die Welt der Fotografie erobert hat, obwohl sie in ihrer Bedienung vermutlich nicht den modernsten Standards entspricht. Was die Menschen an der Lomo so angezogen hat, waren die Retro-Fotos und ihre Fähigkeit, satte Farbe, abgedunkelte Bildränder und "dramatische" Kontraste abzubilden. 

Analoges Instagram

Zurück aus Prag hat man festgestellt, dass es sich um eine Lomo LC-A Kamera handelt, die während der Sowjet-Zeit von Leningrad Optics und Mechanics Association gebaut wurde. Freunde der Studenten waren angetan, schnell hat sich das Objekt zu einer beliebten Kamera entwickelt. Und es ist auch kein Zufall, dass diese Generation auf Apps wie "Instagram" oder "Hipstamatic" setzen, die diese Effekte zum Teil simulieren.

Putin, der Lomo-Fan

1992 wurde die Lomographic Society International gegründet, die eine Ausstellung ins Leben rief, bei der man mit alten Lomos geschossene Fotos zeigte. Einige Jahre später musste man sich dem Problem stellen, dass es im gesamten osteuropäischen Raum keine Lomos mehr gab. Die Lösung war es, nach St. Petersburg zu fahren und den Hersteller von einer Wiederaufnahme der Herstellung zu überzeugen. Vladimir Putin, zu dieser Zeit Bürgermeister, war einer der Unterstützer dieses Begehrens.

20 Jahre

Nach genau 20 Jahren feiert Lomography-Gesellschaft seinen Geburtstag am Freitag in den 36 Shops, die es auf der Welt gibt. Die Lomo-Fotografie hat so viele Fans wie nie zuvor. Den meisten sind die 10 goldenen Regeln der Lomo-Fotografie geläufig. Dazu gehört die ständige Mitnahme der Kamera, das "Nicht-Nachdenken" und die Spontanität. 

Vielfalt

Die Lomos fotografieren nach wie vor mit Filmen, von Kodak, Agfa oder anderen Herstellern. Am Aussterben ist die Film-Fotografie deshalb noch lange nicht. Fotografen empfinden die digitale Fotografie als zu technisch und "zu steril", wie ein Lomo-Fotograf der BBC mitteilt. Lomos hingegen würden individuell sein und vor allem einzigartig. Der Lomo-Shop erfreut sich auch großer Beliebtheit und einer ausgeprägten Vielfalt: Zahlreiche Kameras, Bundles, Filme und Accessoires rund um Lomo-Fotografie gibt es dort zu erstehen. (red, derStandard.at, 23.11.2012)

  • 20 Jahre Lomography
    screenshot: lomography.com

    20 Jahre Lomography

  • Artikelbild
    foto: lomographische ag
  • Lomo :-)
    foto: lomographische ag

    Lomo :-)

Share if you care.