Droid Razr Maxx HD: Tester loben Riesen-Akku

  • Droid Razr Maxx HD
    foto: motorola

    Droid Razr Maxx HD

3.300 mAh starker Akku übertrifft Konkurrenz

Der Trend zu wachsenden Displays mit höheren Auflösungen bringt zwar vor allem mehr Qualität für Videos und mobile Games, zehrt aber stark an den Energieressourcen eines Smartphones. Einen vollen Tag hält kaum eines der Geräte bei intensiver Nutzung durch. Anders scheint es beim Droid Razr Maxx HD zu sein. Sein 3.300 mAh starker Akku findet bei Testern großes Lob.

Labor-Angaben

Nach Unternehmensangaben hält das Android-Smartphone bis zu 32 Stunden bei durchschnittlicher Nutzung durch. Es soll 13 Stunden HD-Video-Wiedergabe oder 8 Stunden sprachgestützte GPS-Navigation bieten. Im Vergleich dazu bietet das iPhone 5 laut Apples eigenen Angaben acht Stunden Sprechzeit, das Samsung Galaxy S3 geschätzte 17 Stunden.

Gute Performance im Test

Die Versprechungen scheint Motorola erfüllen zu können. Für AllThingsDigital bietet das Droid Razr Maxx HD die bisher beste Akkulaufzeit unter Smartphones. Die Tester haben 22 Stunden Sprechzeit geschafft. Bei permanenter Wiedergabe eines Videos, 75 Prozent Displayhelligkeit, aktiviertem WLAN und E-Mail-Synchronisierung im Hintergrund seien die Tester auf 13 Stunden Laufzeit bis zur ersten Warnung über einen niedrigen Akkustand gekommen.

Technische Details

Das Smartphone besitzt ein 4,7 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit 720p Auflösung, einen 1,5 GHz getakteten Dual-Core-Prozessor, 1 GB RAM und eine 8-Megapixel-Kamera. Die Gehäuse misst trotz des größeren Akkus 67,9 x 131,9 x 9,3 mm. Das Gewicht liegt mit 157 Gramm aber im höheren Bereich. Auf dem Droid Razr Maxx HD läuft noch Android 4.0 Ice Cream Sandwich, das Update auf Jelly Bean soll noch in diesem Jahr folgen. In Europa ist das Modell vorerst allerdings noch nicht erhältlich. (red, derStandard.at, 23.11.2012)

Share if you care