Modeketten spionieren Kunden mithilfe von Schaufensterpuppen aus

23. November 2012, 10:25
  • Artikelbild
    foto: apa

"EyeSee-Mannequins“ könnten Alter, Geschlecht und Ethnie eines Kunden feststellen

Mehrere Modeketten spionieren ihre Kunden mithilfe von Schaufensterpuppen aus. In den Puppenaugen sei eine Videokamera mit einer Software zur Gesichtserkennung installiert, berichtet die Berliner Zeitung. "EyeSee-Mannequins" können Alter, Geschlecht und Ethnie eines Kunden feststellen. Modefirmen könnten so Auslagen gezielter anpassen.

Keine Puppen nach Österreich geliefert

Laut dem italienischen Hersteller Almax wurde bisher keine der etwa 4000 Euro teuren Puppen nach Österreich geliefert. Datenschutzbedenken will man keine zulassen, weil die Technik keine Bilder, sondern lediglich Informationen über Alter, Geschlecht und Ethnie liefert.

"Rechtlich für mehr als zweifelhaft"

Peter Schaar, deutscher Bundesbeauftragter für Datenschutz, hält den Einsatz der Puppen "rechtlich für mehr als zweifelhaft". Zusammen mit der "regulären" Videoüberwachung in Geschäften, Kunden- und Bezahlkarten ließen sich detaillierte Kundenprofile anlegen. (APA, AFP, 23.11. 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 175
1 2 3 4
das wissen doch nicht nur die schaufensterpuppen.

die geschäftsleute wollen nur den anschluss nicht verlieren, da es ja millionen stadtüberwachungskameras auf der welt gibt. die "wissen" allerdings mehr.

Haha, bald gibts sicher auch ein Facebookplugin für Schaufensterpuppen.

Beispiel: Matthias ist soeben mit folgendem Dinnerkleid in der Umkleide verschwunden. Like.

Für alle die ddenken dass mein posting weit her geholt ist:

Facebook's Gesichterkennungssoftware + Schaufensterpuppe und das Geschäft weiß mehr über dich als dir lieb ist. Und wie man weiß werden Kundendaten sehr gerne an andere Unternehmen verkauft...

Peter Schaar, deutscher Bundesbeauftragter für Datenschutz, hält den Einsatz der Puppen "rechtlich für mehr als zweifelhaft". Zusammen mit der "regulären" Videoüberwachung in Geschäften, Kunden- und Bezahlkarten ließen sich detaillierte Kundenprofile

Wird Zeit, die alten "Störsender" aus Conrad & Co wieder zu basteln ...

Keine Macht der paranoiden Obrigkeit!

ja da werden persönliche Daten für

Kundenkarten, Gewinnspiele etc. preisgegeben, aber feststellen, ob ich Mann oder frau bin dürfen die nicht, diese bösen Marketing-Leute.

Wenn ich einen Kaugummi kaufe und dieser Kaugummi wird über den Scanner geführt und zusätzlich werde ich nach meiner PLZ gefragt, werde ich genauso "Kategorisiert".

Aber sobald eine Kamera im Spiel ist, drehen anscheiend alle durch.

Der Unterschied ist in erster Linie freiwillige preisgegebene Daten und unfreiwillig...

Kameraphobie ist durchaus angebracht: Gesichtserkennungssoftware ist keine Neuheit mehr und funktioniert immer besser.

Beispiel: Überwachungskamera in der Nähe der Kassa, jetzt braucht nur noch eine Software dein Bild mit deiner Bankomatkarte verbinden. Mit zusätzlichen spionierenden Puppen lässt sich jede Menge über dich erfahren.

Irgendwann gibts dann Puppen die deinen Namen und deine vorlieben kennen ohne dass du es der Puppe mitgeteilt hast. Hehe.

3-jähriges Töchterchen mit Papa an der Hand will minutenlang die Puppen mit der Mädchen-Unterwäsche anschauen - Das Kind ist zu klein um von der Kamera erfasst zu werden und das Foto des 40-Jährigen wird schon an die Kieberer wegen Pädophilie-Verdacht weitergeleitet. Na super.

Das kommt sicher andauernd vor...

Denken Sie sich nix bei solchen "Methoden"? Oder wollens mich wieder einmal nur anpöbeln?

Wenn Sie sich so sorgen, gehens dort halt nicht einkaufen.
Ich kauf bei den Fetzentandlern nichts.

Hättens den Artikel gelesen anstatt nur jedes meiner Postings dann wüßten Sie dass es Österreich gar nicht betrifft.

Im Übrigen beneide ich Sie um Ihr einfaches Gemüt ("ich geh halt nicht in das eine Geschäft dann kann mir nix passieren") - schauens mal ein bissi über den Tellerrand in Richtung mögliche Zukunft.

Was sollte mir passieren?
Sie werden doch sowieso schon totalüberwacht, machens die Guckerln auf.

Bekommt jeder diese fatalistische Lebenseinstellung am Lebensabend?

Vielleicht ist Ihr Abend näher als meiner. Sie wissen, die guten Gene...

Kelly, Vincent, Simmons, Hackmann und Wilder?

es wird vermutlich wieder eine Fülle von ungerechtfertigten

Bespitzelungen, Verdächtigungen, anzeigen, gerichtsverfahren bedürfen, bis die staatliche Überwachermaffia draufkommt, dass zu (100-Epsilon)% nicht dran ist.
Das Leid, das damit erzeugt wird, wird dann halt als gesellschaftlicher Kollateralschaden abgeheftet.

24.11.2012, 13:45

und jetzt schei*en sich die leut sicher wieder an...
uhhh ich werde verfolgt...

also zur info: keine Sau interessiert sich für dich.
sondern nur für die Masse

und dann...

...wenn es mal Sie betrifft, werden Sie aus diesen Massen herausgefiltert um "etwas" über Sie heraus zu finden... super oder?

das sind genau die Leute, die andere als vorsichtig gegenüber dem Big Brother abtun,

und dann in einigen Jahren, wenn Sie Ihren Führerschein verlängern wollen, wird es heißen:" Aha, na schau ma mal...oha, Sie hatten letztens eine Sprunggelenksfraktur, Ihr letzter Befund vom Augenarzt ist auch nicht herausragend - tut uns leid, aber den FS können Sie ich aufzeichnen"....

Es ist sicher angenehm so naiv durchs Leben zu laufen, oder?

Wozu

brauchen die dann Gesichtserkennung??????

ernsthaft jetzt?

was glaubst du bitte wie die das alter, Geschlecht und die Ethnie erfahren wollen???

zeigst denen ja nicht deinen Ausweis.
Aber anhand der Gesichtserkennung kann mit Merkmalen diese Details ermittelt werden.

Nein, Ausweis zeige ich ihnen nicht. Aber ich weiß auch nicht, was die sonst mit meinen Daten (oder Bildern) machen. Und vielleicht werde ich ja irgendwo wiedererkannt, wo ich das ganz bestimmt nicht haben möchte. Und wie man dann die Besuche bei den verschiedenen Zielen miteinander verknüpfen könnte.

Mir graut!

Pfffffrrrrrrrrr.......t........

wen interessiert, dass im ausland die schaufensterpuppen zu spitzeln umfunktionniert werden ?
wir haben hierzulande schon längst eine vorratsdatenspeicherung, da wird jeder schritt jedes bürgers im internet überwacht, quasi eine spionageschaufensterpuppe in jeder wohnung !

Posting 1 bis 25 von 175
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.