Games-Schnäppchen bei Amazon und Steam

  • Haben Sie ein gutes Schnäppchen gesehen? Bitte posten!
    foto: screenshot

    Haben Sie ein gutes Schnäppchen gesehen? Bitte posten!

PC-Spiele um bis zu 75 Prozent verbilligt - Haben Sie ein gutes Angebot gesehen?

In den USA hat nach Thanksgiving das traditionell stärkste Verkaufswochende des Jahres begonnen. Händler locken Konsumenten mit teils großen Preisnachlässen in die Geschäfte. Die meisten Angebote sind zwar lokal beschränkt, von manchen Aktionen können auch österreichische Kunden profitieren. Für Videospieler haben die Portale Amazon.de und Steam einige Schnäppchen im Sortiment.

Für PC- und Konsolen-Spieler

Der Herbstabverkauf des Download-Portals Steam läuft noch bis zum 26. November und sieht Preisnachlässe von bis zu 75 Prozent auf PC-Spiele vor. Jeden Tag gibt es andere Aktionsangebote. Am Freitag etwa steht "Max Payne 3" um 12,49 Euro statt 49,99 Euro zur Verfügung, "Sleeping Dogs" wurde um 50 Prozent auf 24,99 Euro verbilligt.

Bei Amazon.de ist das Prozedere stressiger. Hier werden Seit Freitag jede Stunde so genannte Blitzangebote freigeschaltet und sind solange gültig, solange der Vorrat reicht. Unter anderem wird etwa eine PlayStation 3 (12 GB) feilgeboten - zu welchem Preis wird jedoch noch nicht angezeigt.   

Schnäppchen gesehen?

Falls Ihnen weitere interessante Videospielangebote unterkommen, fühlen sie sich frei, diese im Forum zu posten! (red, derStandard.at, 23.11.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 39
1 2
Mark of the Ninja ist der absolute Hammer!

Sowohl vom Artdesign als auch von der Spielmechanik. Um den Preis ein Muß!

Hab auch grade noch bei "The Witcher 2" zugeschlagen, auch wenn ich keine Ahnung habe, wann ich das spielen soll. Aber um € 7,49 kann man da nicht vorbeigehen.

Mark of the Ninja ist heute um nur 7,49 zu haben!
Das ist gerade erst raus gekommen, und wird von der gesamten Gamercommunity und der Presse mit Lob nur so überschüttet.
Das Spiel kostet sonst auch nur 14,99, ist also so oder so ein echtes Schnäppchen ;-)
Wer auf Stealthspiele steht, kommt an dem nicht vorbei, bis zu dem neuen Metal Gear wahrscheinlich die neue Referenz.

borderlands 2 jetzt um 25,- bei steam. wer da nicht zuschlägst ist selbst schuld..

jo, bin schon am downloaden :D

red dead redemption -goty edtion um 23€ bei amazon mitgenommen. da freut sich das spielerherz

Max Payne heute ab 13:30 im Angebot ...

http://goo.gl/8skQY

das beste ist ja bei origin, da werden die spiele zwar verbilligt angezeigt, verrechnet wird aber der normale kaufpreis, dieses programm ist wirklich ein geschwür sondergleichen..

http://www.amazon.com/Need-Spee... 008D7EYWC/

Das ist eine Aktion. Nicht Mietspiele bei Steam, die so alt sind, dass sie längst kostenlos auf Cover DVDs zu haben waren.

schon mal wo ein spiel ausgeliehen?

ich zahl gern 12€ um max payne 3 spielen zu können.

auch auf die gefahr hin, dass ich das in 35 jahren dann vielleicht nicht mehr spielen kann. aber he... wenn ich heute spaceinvaders zocken will greif ich auch nicht zu alten floppys, sondern hols mir sonst wo ;-)

Ganz schön happige Mietpreise bei Steam. Im Vergleich zu den dauerhaften Kaufpreisen bei Amazon. Noch dazu wo die Nutzungsdauer von ersteren jederzeit gekündigt wird und die bei zweiteren unlimitiert ist.

heute für gesamt nicht einmal 50€ erstanden:

GTA San Andreas / GTA IV Complete Bundle
Portal 2
Age of Empires III Complete Collection
Hotline Miami
Max Payne 3

nein lieber peter, das sind alles andere als happige mietpreisen.
nicht einmal dann, wenn ich die spiele in 10 jahre nicht mehr spielen können sollte.

und schöne Indie Perlen (Deadlight, Mark of the Ninja, Limbo [ok das gibt es jetzt in der Schachtel], i´m alive,....) entgehen dir natürlich auch.

Abgesehen von den Argumenten die ohnehin schon gebracht wurden: Ich kann jedes meiner "Mietspiele" in einer aktuellen Fassung seit ich bei Steam bin auch auf neuen PCs problemlos spielen. Einige Retail Fasssungen habe ich bis heute nicht zum Laufen gebracht ("Construcor" - versch..... ÖS 300), das sie dann nach einem Systemwechsel noch funktionieren ist mehr ein Glücksspiel...
Selbst wenn STEAM morgen abgedreht werden sollte (wovon ich aber nicht ausgehe), bin ich mit meinen "Mietspielen" ganz gut gefahren. Nur der Vollständigkeit halber: Auch bei den Retail fasssungen sehen die EULAs mittlerweile in aller Regel widerrufbare Lizenzen vor, ich gebe aber zu, dass diese in der Praxis schwerer zu widerrufen sind als bei steam (digital copy)

der MP kann genauso abgedreht werden und die nutzungsdauer ist limitiert.

aber huch... das gilt ja für alle spiele mit onlineinhalten, nicht nur für steam.

mein tipp: kauf dir ein brettspiel und lass uns in frieden

und die spiele die man bei amazon "kauft" darf man dann mit steam aktivieren, wo ist der unterschied?

ach und ist amazon nicht auch das böse in person wenn man deinen aussagen glauben schenkt?

steam+rabbat verleitet so zu impulskäufen, leider vergeht mir dann aber oft beim warten auf den download die lust aufs zocken.

aber wenn portal 2 so süchtig macht wie der erste teil wird die lust schon wiederkommen.
56%

portal 2 ist länger und besser als der erste teil.
großartiges spiel.

portal 2 ist wirklich sehr sehr gut, man merkt dass sich die entwickler richtig ins zeug gelegt haben.

6 neue spiele für 50 euro, das kann sich sehen lassen..

Gestern gabs The Walking Dead um 12,49 - der Deal läuft noch bis etwa 19.00 Uhr. Unbedingt zuschlagen.

bin am überlegen bei:
- endless space (14,99)
- don't starve (11,19)
- mark of the ninja (11,24)

hat die jemand und kann paar worte dazu verlieren?

Don't Starve ist schräg und kurzzeitig interessant - langfristig sind aber Terraria (ist auch grade im Angebot um 3,39 Euro) und Minecraft wesentlich interessanter.

ok, bei don't starve werde ich mal auf den winter sale warten. mir gefällt die grafik dort, was mich an terraria und minecraft gar nicht reizt.

Meine Tipps:

Portal 2: 5,- - wer's immer noch nicht hat...
Guns of Icarus: 9,50 bzw. 5,25 im 4er Pack
Dear Esther: 4,-
Dark Souls: 27,-
Witcher 2: 15,-
Chivalry: 15,50 bzw. 12,- im 4er Pack

Posting 1 bis 25 von 39
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.