Pädagogische Hochschulen: Rekord bei Erstsemestrigen und Absolventen

22. November 2012, 15:29
14 Postings

Zahl der Studienanfänger und Studenten an Pädagogischen Hochschulen seit 2008 fast verdoppelt, Zahl der Absolventen vervierfacht

Wien - Einen "Dreifach-Rekord" für die Pädagogischen Hochschulen (PH) hat Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) am Donnerstag in einer Aussendung vermeldet: Noch nie habe es so viele Erstsemestrige, Studenten und Absolventen gegeben wie im Studienjahr 2012/13: Die Zahl der Neueinschreibungen (rund 5.400) und der Studenten insgesamt (rund 15.000) hat sich demnach im Vergleich zum Studienjahr 2008/09 von 3.098 bzw. 7.453 jeweils fast verdoppelt und die Zahl der Absolventen von rund 600 auf knapp 2.700 mehr als vervierfacht.

Allein im Vergleich zum vergangenen Studienjahr haben die Zahlen deutlich angezogen: So gab es 2011/12 noch jeweils zehn Prozent weniger Erstsemestrige (knapp 5.000) und Studenten (rund 13.500) und um etwa 44 Prozent weniger Absolventen.

PHs auf Augenhöhe mit Unis

Schmied führt den Zuwachs auf die im Regierungsprogramm vereinbarte Aufwertung der Qualität an den PH zurück: "Es zeigt sich nun, dass selbstbewusste Pädagogische Hochschulen, die auf Augenhöhe mit den Universitäten agieren, offenbar als attraktives Angebot für Studierende wahr- und angenommen werden." Nach der Umstellung des Dienstrechts für PH-Lehrende, mit dem Forschung ein größerer Stellenwert eingeräumt wird, soll nun die Forschungskompetenz der PH durch Habilitations- und Doktoratsstipendien gefördert und von den PH gemeinsam ein einheitliches mehrstufiges Eignungs- und Aufnahmeverfahren erarbeitet werden, das ab dem Studienjahr 2013/14 als Pilotprojekt starten soll.

Kommende Woche sollen bei einer Konferenz der PH-Rektoren Fragen der Umsetzung der neuen Lehrerausbildung diskutiert werden. (APA, 22.11.2012)

Share if you care.