Autoritäres Kasachstan verbietet Oppositionszeitung

22. November 2012, 14:54
posten

"Massive Menschenrechtsverletzungen"

Astana - Die autoritär regierte Ex-Sowjetrepublik Kasachstan hat die Oppositionszeitung "Golos Respubliki" (Stimme der Republik) verboten. Die Redaktion gab die Entscheidung eines Gerichts in der Stadt Almaty am Donnerstag im Internet bekannt. Die Justiz wirft dem Blatt vor, es habe blutige Ölarbeiter-Proteste unterstützt, bei denen im Dezember 2011 mindestens 17 Menschen ums Leben kamen.

Auch Dutzenden anderen Medien in dem zentralasiatischen Land droht deshalb ein Publikationsverbot. Kritiker werfen der Führung um Präsident Nursultan Nasarbajew die Unterdrückung Andersdenkender sowie massive Menschenrechtsverletzungen vor. (APA, 22.11.2012)

Share if you care.