BWB segnete Energie Klagenfurt-Rückkauf ab

22. November 2012, 13:50
posten

Verbund verkaufte 49-Prozent-Anteil an Stadtwerke

Klagenfurt/Wien - Nach dem Ausstieg des Verbund bei der Energie Klagenfurt GmbH (EKG) sind die Stadtwerke Klagenfurt nun endgültig wieder Alleineigentümer der EKG. Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) habe keine Einwände gegen einen Rückkauf des 49-Prozent-Anteils um 70 Mio. Euro, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung der Stadt Klagenfurt.

Der Ausstieg des Verbundes war wenig überraschend gekommen. Der Verbund hatte nämlich mit der EKG die Errichtung eines Gas-Dampfkraftwerkes (GDK) geplant, scheiterte allerdings in der Umsetzung. Der Verbund war anno 2005 mit 130 Mio. Euro bei der EKG eingestiegen.

Bürgermeister Christian Scheider (FPK) sprach von einem "wirtschaftspolitischen Meilenstein für Klagenfurt". Laut Scheider werde der Rückkauf der Anteile keine Auswirkungen auf Tarife haben. "Diese Transaktion hat außerdem auch wirtschaftlich ein überaus erfreuliches Ergebnis gebracht. Wir konnten die Anteile um die Hälfte des ursprünglichen Kaufpreises zurückkaufen", so der Bürgermeister. (APA, 22.11.2012)

Share if you care.