Günstige Xbox TV-Konsole soll noch 2013 erscheinen

  • Medien: Mit "Xbox TV" möchte Microsoft seine Stellung in Unterhaltungsbereich stärken.
    vergrößern 528x352
    foto: microsoft

    Medien: Mit "Xbox TV" möchte Microsoft seine Stellung in Unterhaltungsbereich stärken.

Gerät sei als günstige Medienzentrale parallel zur Xbox 720 gedacht.

Microsoft arbeitet an einer Xbox Set-top-Box für TV, Video, Musik, Online-Dienste und Casual-Gaming. Einem Bericht der Technologieseite The Verge zufolge handele es sich um eine günstige Alternative zur Xbox-Spielkonsole und soll Microsofts Stellung in Unterhaltungsbereich kräftigen. Das Gerät werde noch vor Weihnachten 2013 parallel zur nächsten Generation der Xbox-Spielkonsole vorgestellt werden. Der Konzern werde damit künftig eine zweigleisige Strategie fahren, um Konsumenten unterschiedlicher Kaufkraft erreichen zu können.

Skalierbare Hardware-Architektur

Bereits Anfang des Jahres tauchten erste Gerüchte auf, wonach Microsoft in Zukunft zwei Versionen der Xbox anbieten wird. Xbox TV, oder wie das Gerät schlussendlich auch heißen wird, soll Teil einer breiter angelegten Plattformstrategie sein. Der Konzern arbeite, wie berichtet, an einer skalierbaren Hardware-Architektur, die für Geräte unterschiedlichster Leistungsklassen zum Einsatz kommen soll. Dies diene der Software-Kompatibilität untereinander. Neben den beiden neuen Xbox-Konsolen sollen auch Handys dazugehören und künftig alle Xbox Live-Dienste unterstützen.   

Teile von Windows 8

Xbox TV werde Kernkomponenten von Windows 8 nutzen und sei als "always on"-Gerät ausgelegt, um stets einen raschen Zugriff auf Fernsehkanäle, Spiele und andere Medieninhalte zu gewährleisten. Angedacht sei auch, die Technologie an Fernsehhersteller zu lizenzieren.

Erst vergangene Woche erblickten weitere Informationen zum Xbox 360-Nachfolger das Tageslicht. (zw, derStandard.at, 22.11.2012)

Share if you care