Ex-EA-Manager: "Mirror's Edge 2" ist in Entwicklung

Cousins: "In Stockholms Entwicklerszene ist das allgemein bekannt."

Die Fortsetzung des Action-Adventures "Mirror's Edge" befindet sich bereits in Entwicklung beim schwedischen Studio DICE. Dies behauptet zumindest der ehemalige Electronic Arts-Manager Ben Cousins, der unter anderem für DICEs Shooter "Battlefield Play4Free" verantwortlich war. "In Stockholms Entwicklerszene ist allgemein bekannt, dass 'Mirror's Edge 2' bei DICE in Produktion ist.", so Cousins per Twitter.   

Kein Geheimnis

EA selbst machte in der Vergangenheit keinen Hehl aus der Fortsetzung. EA Games Label-Boss Frank Gibeau erklärte zuvor bereits, dass er davon ausgehe, dass das Spiel auf Basis der Frostbite 2-Engine umgesetzt wird. Genauere Information erblickten bislang allerdings nicht das Tageslicht. (red, derStandard.at, 21.11.2012)

Links

Twitter

Share if you care
18 Postings

Ich sollte mich eigentlich freuen, aber der tritt in die Eier durch das verhunzen von me3, bf3 und nfs, sitzt immernoch tief.

Mal schauen was draus wird, aber ein fixkauf ist es keiner.

Ich freu mich!

Bleibt nur zu hoffen, dass Spiel- und Grafikkonzept sich nicht allzu stark ändern.

War ein tolles Spiel... Einfach anders in jeder Hinsicht. Schusswaffen zur Abwechslung mal die Ausnahme, interessantes Setting und fordernde Steuerung. Grenzt an ein Wunder, dass ich es tatsächlich durchgespielt hab. Hätte sich ein Sequel verdient, weil es was Besonderes war...

Die Abfolge von Sprüngen und Wall-Runs war teilweise wirklich fordernd; vor allem unter Zeitdruck (Ventilatorenlevel :)

Schade, dass es sich laut NoName100 bzgl. Sequel womöglich um Falschinfo handelt dammit.

Am meisten gefuchst hats mich bei dem Aufstieg mit den Baugerüsten.... Abgesehen von ein paar Kampfszenen (z. B. im Hauptquartier am Schluss in der Lobby) war es unterm Strich trotzdem eher fordernd als frustig.

Ich habs sonst auch lieber eingängig, aber Mirror's Edge war eine lohnende Ausnahme. Das Setting sollte man verfilmen...

Ich bin zwar nicht sicher, was du mit "eingängig" meinst, aber ja, wieso nicht verfilmen? Die rot-blau Farbkontraste haben was! Gäbe mit der Geschichte sicher einen guten Parcour Film her.

Jetzt hab ich fast wieder Bock, das noch einmal durchzuspielen.

Naja, ich meinte ala CoD & Co... Try-and-Error, aber nichts, woran man sich die Zähne ausbeissen kann. Ein paar Passagen erfordern eben bestimmte Combos mit dem richtigen Timing, da führt kein Weg daran vorbei.

Ein "handelsüblicher" Shooter lässt sich leicht und locker durchzocken, schwere Passagen gehen im 10. Versuch auch mit etwas Glück, bei Morror's Edge geht das nicht.

Alles klar, danke für die Erklärung!

hat keiner mein comment gelesen?

leider stimmt das ganze nicht...also nicht zu früh freuen

Bin mir sicher, dass es vorhin noch nicht da war. Aber Danke für die Info.

Gut so! Wenn der zweite Teil mindestens so gut wird wie der erste dann ist es für mich sowieso schon ein Pflichtkauf! :)

Wäre im späteren Verlauf des Spiels nicht das bekämpfen von Gegnern so sehr in den Mittelpunkt gerückt, wäre Mirrors Edge wohl eines meiner Lieblingsspiele.

jawoll, freu mich schon, der einzige nachteil des ersten teils war, dass er so kurz ist

Ach das wusstet ihr noch nicht?

Nice

Fand ich ein schönes Spiel. Etwas schlauchige Missionen, aber OK.

wurde leider schon wieder von einem DICE mitarbeiter auf twitter als falsch-meldung deklariert

"Never trust a man who badmouths and talks down all his ex-employers... but still attempts to gain credibility by association #nohire"

https://twitter.com/bionicbeagle

Das müssen sie ja sagen, wenn die das schon ankündigen wollen die auch nen fette Trailer oder so was, nicht ein Typ der die Firma verlassen hat ;)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.