100 Beste Plakate: Deutschland, Österreich, Schweiz

Ansichtssache

Mit der Präsentation der Siegerprojekte des Wettbewerbs "100 Beste Plakate. Deutschland Österreich Schweiz" zeigt das MAK ab 28. November 2012 bis 17. Februar 2013 zum siebten Mal in Folge aktuelle Tendenzen der kreativen Plakatproduktion auf. Aus 1.800 eingereichten Plakaten von 548 Agenturen, Grafik- und Designbüros, EinzelgestalterInnen und AuftraggeberInnen, wählte eine Jury 100 Plakate und Plakatserien aus. Deutschland ist mit 53 Siegerprojekten vertreten, 45 Arbeiten stammen aus der Schweiz und zwei aus Österreich.

"Plakate sind heute für Gestalter der Battleground, auf dem sie mit sich selber und anderen um neue visuelle Ideen, Aussagen, Codes und Visualitäten ringen", sagt der Juryvorsitzende Sascha Lobe, "jedes Jahr hundert Plakate mit Olympischer Qualität zu finden, die für die Ewigkeit gelten, ist schlicht nicht möglich. Aber eine Mischung aus guter Gestaltung, klassischen Formulierungen und innovativen Fragen schon."

Für Österreich ist zum vierten Mal das Atelier 3007 erfolgreich: Eva Dranaz und Jochen Fill waren mit den Ankündigungsplakaten für das Veranstaltungslokal rhiz-bar modern erfolgreich. Das zweite, von Christian Schlager und Marie-Christine Schmid anlässlich des Alumni Talks in der Grafik Design Klasse der Angewandten entworfene Siegerprojekt aus Österreich spielt mit der Tradition eines Bilderrätsels. (red, derStandard.at, 27.11.2012)

Bild 1 von 7»
foto: 100 beste plakate e. v./3007

3007: Eva Dranaz, Jochen Fill, rhiz play date 2011, Auftraggeber: rhiz - bar modern, Wien | Serie von drei Plakaten Format: je A1 Druckerei: Flyeralarm GmbH, Wiener Neudorf Drucktechnik: Offsetdruck

weiter ›
Share if you care