Adcura-Landhaus ist insolvent

21. November 2012, 13:57
posten

Überschuldung von rund 2,7 Millionen Euro. Die Fortführung ist geplant

Unterpremstätten - Die "adcura Landhaus" in Unterpremstätten südlich von Graz hat am Mittwoch beim Landesgericht für Zivilrechtssachen in Graz Insolvenz angemeldet und ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung beantragt. Die Nachfolger-Gesellschaft der "Humanitas Landhaus Seniorenheim GmbH" habe bei der Übernahme mit einer geringeren Überschuldung gerechnet, doch eine Überprüfung der Zahlen ergaben Passiva von knapp 3,5 Mio. Euro, denen Aktiva von 800.000 Euro gegenüber stehen.

Die Wiener "adcura mobile Pflege und Betreuung GmbH" hatte im Frühjahr nach dem Konkurs der Pflegeheimgruppe mehrere Gesellschaftsanteile der Humanitas übernommen. Doch die Forderungen waren höher als die neue Geschäftsführung gedacht hatte. Außergerichtliche Sanierungsbestrebungen mit den Hauptgläubigern - zwei Banken - blieben erfolglos, erklärten der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) und der Kreditschutzverband von 1870 (KSV). Eine Überschuldung von rund 2,7 Mio. Euro liege nun vor.

Aufgrund der bereits erfolgten Umstrukturierung sei die "adcura" zuversichtlich, die für eine Sanierung der Gesellschaft notwendige Quote von 20 Prozent innerhalb von zwei Jahren erwirtschaften zu können. Den Betrieb des Pflegezentrums mit 90 Betten will das Wiener Unternehmen nach dem Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung weiterführen. Betroffen sind 66 Gläubiger und 34 Dienstnehmer. Seit Monaten mehren sich Insolvenzen im Pflegebereich in der Steiermark: Neben der Humanitas gingen auch schon die "Gemeinsam statt Einsam GmbH" oder auch die "Neue Lebensräume GmbH" pleite. (APA, 21.11.2012)

Share if you care.